Der Landrat wünscht ein gutes Jahr 2014

+
Dr. Karl-Ernst Schmidt. Foto: nh

Waldhessen. Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt blickt auf das Jahr 2013 zurück.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

erneut liegt ein arbeitsintensives Jahr hinter uns. Ein Jahr, das in großen Teilen geprägt war von zwei Wahlkämpfen, die für unser Land und für unser Bundesland neue Mehrheiten und damit auch neue Regierungen gebracht haben werden. Damit verknüpft sind Erwartungen, dass es für uns als Landkreis politische Entscheidungen gibt, die es uns ermöglichen, die Aufgaben gut zu erfüllen.

Solide Finanzen sind das Eine – gute Arbeit für die Bürger und Bürgerinnen unserer Heimat ist das Andere! Dabei haben die Mitarbeiter der Kreisverwaltung auch im abgelaufenen Jahr gut und bürgerfreundlich und serviceorientiert gewirkt. Sie als Bürger haben dies sicherlich bemerkt, wenn Sie ein Kfz zugelassen, eine Genehmigung beantragt oder soziale Unterstützung benötigt haben.

Das Landratsamt ist Dienstleister für Sie, die Bürger im Kreis. Wir arbeiten für Sie – und das wollen wir auch in Zukunft in bewährter Weise tun: Freundlich, sachlich und effizient!

An der "politischen Großwetterlage" können wir hier vor Ort kaum etwas ändern. Aber wir können im Rahmen unserer Möglichkeiten alle Vorschriften so bürgerfreundlich wie möglich auslegen und anwenden. Dies haben wir bislang getan – das werden wir auch 2014 tun und in den Jahren darauf.

Zwei große Themen beschäftigen uns im Jahr 2014 besonders: Der Rückkauf des Stromversorgers EAM durch die Landkreise sowie die Städte und Gemeinden und die Breitbandversorgung der Region. An beiden Themen arbeiten wir mit Hochdruck. Beides sind Bereiche, in denen es um eine Sicherung der Grundversorgung für die Bürger geht: Einerseits eine sichere Stromversorgung zu bezahlbaren Preisen und andererseits ein flächendeckender Zugang  zum schnellen Internet und damit zum weltweiten Netz. Natürlich steht auch die weitere Haushaltskonsolidierung an. Das sind wir den nachfolgenden Generationen schuldig und daran arbeite ich mit allen politisch Verantwortlichen.

2014 geht die Arbeit unbeirrt weiter. Doch daneben darf auch das Leben nicht zu kurz kommen. Getreu dem Goethe-Wort: "Tages Arbeit, abends Gäste! Saure Wochen, frohe Feste!" wollen wir 2014 erfolgreich gestalten und frohen Mutes angehen und genießen.

Ich wünsche Ihnen besinnliche Weihnachtstage und ein fröhliches Silvesterfest als Beginn eines guten und friedvollen und erfolgreichen Jahres 2014.

IhrKarl-Ernst Schmidt,Landrat

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rotenburg: 11.500 Euro Schaden durch missachtete Vorfahrt

Am Samstagabend, 7. Dezember, kam es auf der B83 zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Holztransporter einen Pkw übersah.
Rotenburg: 11.500 Euro Schaden durch missachtete Vorfahrt

Das ging ans Herz: Beeindruckende Adventsvespern mit jungen Stimmen

Der Chor der Modell- und Gesamtschule sowie das Blechbläser-Ensemble von Ulli Meiß musizierte eindrucksvoll in der vollbesetzten Bad Hersfelder Stadtkirche.
Das ging ans Herz: Beeindruckende Adventsvespern mit jungen Stimmen

Niederaula: 500 Euro Schaden durch Vandalismus an Gesamtschule

In der Nacht von gestern, 7., auf heute, 8. Dezember, schlugen drei Täter ein Loch in eine Glastür an der Gesamtschule Niederaula.
Niederaula: 500 Euro Schaden durch Vandalismus an Gesamtschule

Die Gewinner der Lions-Adventskalender am 8. Dezember 2019

Die Gewinn-Nummern für Sonntag, 8. Dezember.
Die Gewinner der Lions-Adventskalender am 8. Dezember 2019

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.