Landtagsabgeordnete zu Gast bei Bürgermeisterdienstversammlung

Führten bei der Bürgermeisterdienstversammlung des Kreises Hersfeld-Rotenburg konstruktive Gespräche: die 20 Bürgermeister, Landrat Dr. Michael Koch (zweite Reihe links) und die heimischen Landtagsabgeordneten (vorne von links): Gerhard Schenk (AfD), Karina Fissmann (SPD), Kaya Kinkel (Grüne), Lena Arnoldt (CDU) und Torsten Warnecke (SPD).

Die Kommunalpolitiker trafen sich zum konstruktiven Dialog.

Waldhessen. Die erste Bürgermeisterdienstversammlung des Landkreises Hersfeld-Rotenburg im neuen Jahr war gleich etwas Besonderes: Neben Landrat Dr. Michael Koch und den 20 Bürgermeistern im Kreis waren die fünf heimischen Landtagsabgeordneten der Wahlkreise 10 und 11 zu Gast.

Koch freute sich über den konstruktiven Dialog mit den Abgeordneten: „Wir erwarten, dass sich unsere fünf Landtagsabgeordneten jetzt parteiübergreifend für unsere ländliche Region einsetzen.“ Bei der Dienstversammlung ging es unter anderem um Straßensanierungen – insbesondere um den Investitionsstau der Landesstraßen – sowie um Straßenausbaubeiträge im Bereich der Kommunen. Ein weiteres Thema war die Digitalisierung.

In diesem Zusammenhang erörterten die Anwesenden den Fortschritt des Breitbandausbaus und diskutierten über die Bedarfe im Bereich der Anwenderprogramme für die jeweiligen Kommunen. Diese führen zu großen finanziellen Problemen in den Verwaltungen. Thematisiert wurden zudem die Kita-Gebühren sowie die Datenschutzgrundverordnung.

Landrat Koch lobte alle Beteiligten für die sachliche, lösungsorientierte Atmosphäre während der Versammlung. Haunecks Bürgermeister Harald Preßmann, Sprecher der Bürgermeister im Kreis, sagte abschließend: „Wir werden die Gespräche mit den Landtagsabgeordneten im Spätsommer fortsetzen.“

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Koch: "Wir investieren in die Zukunft der Feuerwehren"

Förderverein unterstützt Kreisjugendfeuerwehren
Koch: "Wir investieren in die Zukunft der Feuerwehren"

Bebra: Inklusion inmitten der Stadt

Der Verein Soziale Förderstätten entzerrt mit dem Neubau in der Bebraer Friedrichstraße die Situation in der Wohnstätte Am Wasserturm, in der sich die Bewohner Zimmer …
Bebra: Inklusion inmitten der Stadt

Bebraner betrunken und ohne Führerschein unterwegs

Ohne gültige Fahrerlaubnis aber mit Alkohol im Blut war am gestrigen Samstag ein 47-Jähriger aus Bebra mit seinem Fahrzeug unterwegs.
Bebraner betrunken und ohne Führerschein unterwegs

Wie Kino funktioniert: Hinter den Kulissen des Cineplex

So kommt der Blockbuster auf die große Leinwand.
Wie Kino funktioniert: Hinter den Kulissen des Cineplex

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.