Laufshirts für die Erstaufnahmeeinrichtung Rotenburg

+
Außenstellenleiter Thomas Bader übergibt die Shirts des letzten Kasseler Marathons der ehrenamtlichen Trainerin der Laufgruppe, Silke Altmann.

Große Freude bei der Laufgruppe der Rotenburger Erstaufnahmeeinrichtung: Sie wurde jetzt mit Shirts und Sportschuhen ausgestattet.

Rotenburg.  Die seit einigen Wochen bestehende Laufgruppe der Erstaufnahmeeinrichtung in Rotenburg wurde nun mit Laufshirts ausgestattet. Winfried Aufenanger, Organisator des Kassel-Marathons, spendete Finisher-Shirts des letzten Kasseler Marathons. Neben den neuen Shirts wurden die Sportler außerdem mit Laufschuhen ausgerüstet. Diese wurden von der ehrenamtlichen Trainerin der Laufgruppe, Silke Altmann, bereitgestellt. Das neue Equipment wurde nach der Übergabe sofort auf dem Sportplatz der Erstaufnahmeeinrichtung getestet und brachte den Läufern viel Vergnügen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jugendliche ermordeten Mann und entsorgten Leiche in der Fulda

Zwei Jugendliche sollen einen Mann aus Gera ermordet und in die Fulda geschmissen haben. Taucher suchten am Samstag nach der Leiche.
Jugendliche ermordeten Mann und entsorgten Leiche in der Fulda

Polizeisuche an Fulda wegen möglichem Tötungsdelikt

Die Polizei sucht mit Tauchern in der Fulda wegen eines möglichen Tötungsdeliktes
Polizeisuche an Fulda wegen möglichem Tötungsdelikt

Feiern wie damals

Revival Party am 2. Dezember im Las Vegas in Rotenburg – mit dabei unter anderem DJ T.M. und Dj’s von früher.
Feiern wie damals

Bergung eines Lkw an der A7

Der Lkw an der A7 wurde heute am Morgen geborgen. Gestern kam der Fahrer von der Fahrbahn ab, da er bewusstlos wurde
Bergung eines Lkw an der A7

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.