Es lebe die Kirmes: SEB bindet die Jugend in die Planung der Kirmes ein

+

Bebra. Ein Veranstaltungskonzept mit neuen und frischen Ideen soll die Bebraer Kirmes am 29. September bis 3. Oktober 2011 wieder zu dem machen, was s

Bebra. Ein Veranstaltungskonzept mit neuen und frischen Ideen soll die Bebraer Kirmes am 29. September bis 3. Oktober 2011 wieder zu dem machen, was sie einst war - ein Volksfest für alle Generationen! Deshalb lädt die Stadtentwicklung Bebra GmbH (SEB) zum kreativen Vorbereitungstreffen "Kirmesdisco” am Dienstag, 12. April um 19  Uhr, in das Gemeindehaus in Bebra, Grüner Weg 2, ein.

Insbesondere der Kirmes-Freitag, der von neuen Konzeptideen profitieren und das Image der Veranstaltung nachhaltig aufpolieren soll, wird besprochen und genau unter die Lupe genommen. "Wir von der SEB möchten mit Jugendlichen aus Bebra und umliegenden Ortsteilen ein Kirmesdiscokonzept entwickeln, das den Wünschen und Vorstellungen der Jugendlichen voll und ganz entspricht”, so Alexander Dupont von der SEB.

Geschäftsführer Stefan Knoche unterstreicht: "Ziel ist es, eine Kirmesdisco von der Bebraer Jugend für die Bebraer Jugend zu organisieren. Deshalb sind gute Ideen und Anregungen und vor allem das Engagement der Jugendlichen gefragt, denn nur gemeinsam lässt sich etwas bewegen. Jeder darf sich von der Einladung angesprochen fühlen und sich aktiv einbinden.”

Die guten alten Zeiten…

Fotoaufnahmen im Archiv der Stadt Bebra erinnern an vergangene Tage, in denen sogar noch zwei Festzelte problemlos gefüllt waren und kräftig bis in die Morgenstunden gefeiert wurde. Das traditionelle und alljährlich stattfindende Erntedank- und Heimatfest war das absolute Veranstaltungshighlight im gesamten Jahr, das für Begeisterung und Freude in der damals ländlich geprägten Stadt Bebra sorgte.

"Kirmes ist Kult und gehört einfach hierher nach Bebra. Es wäre ein großer Verlust für die Region, wenn wir auf diese Veranstaltung verzichten würden. Die Bebraer Kirmes hat es, bedingt durch Imageverluste, in den letzten Jahren schwer gehabt und unter sinkenden Besucherzahlen gelitten. Dennoch sehen wir der Veranstaltung durch neue Ideen positiv entgegen und freuen wir uns auf eine rege Beteiligung anlässlich des Vorbereitungstreffens für die Kirmesdisco”, sagt Dupont.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

63-jähriger Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt
Kassel

63-jähriger Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt

27-jähriger Tatverdächtiger festgenommen
63-jähriger Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt
Auf an den Wasserturm: Das traditionelle Borkener Heimatfest soll wiederbelebt werden
Heimat Nachrichten

Auf an den Wasserturm: Das traditionelle Borkener Heimatfest soll wiederbelebt werden

Der Verein "Initiative Heimatfest" will zurück zu den Wurzeln des traditionellen Feierns: Das Heimatfest in Borken soll wiederbelebt werden und am Wasserturm stattfinden.
Auf an den Wasserturm: Das traditionelle Borkener Heimatfest soll wiederbelebt werden
33 neue Handwerkmeister wurden ausgezeichnet
Heimat Nachrichten

33 neue Handwerkmeister wurden ausgezeichnet

Viele glückliche Gesichter gab es auf der Meisterfeier der Kreishandwerkschaft Schwalm-Eder.
33 neue Handwerkmeister wurden ausgezeichnet
Hephata-Erzieher treffen sich nach 50 Jahren in Treysa wieder
Schwälmer Bote

Hephata-Erzieher treffen sich nach 50 Jahren in Treysa wieder

Beim Klassentreffen schwelgten sie in Erinnerungen, auch an die soziale Kontrolle.
Hephata-Erzieher treffen sich nach 50 Jahren in Treysa wieder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.