Leichenfund im Singliser See (Schwalm-Eder-Kreis)

Das berichtet die Polizei. Foto: nh
+
Das berichtet die Polizei. Foto: nh

Blick in den Nachbarkreis. Schreck in den Morgenstunden: Am Montagmorgen entdeckte eine junge Frau, während sie mit Ihrem Pferd ausritt, eine leblos

Blick in den Nachbarkreis. Schreck in den Morgenstunden: Am Montagmorgen entdeckte eine junge Frau, während sie mit Ihrem Pferd ausritt, eine leblose Person im Wasser des Singliser Sees (Schwalm-Eder-Kreis).

Im weiteren Verlauf wurden die Polizei, ein Notarzt, ein Rettungswagen und die Feuerwehr alarmiert.

Einsatzkräfte des Wasserrettungszuges der Feuerwehr bargen den leblosen Körper an Land. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Bei dem Toten handelt es sich um einen 57-jährigen Mann aus Homberg (Efze). Der Mann lebte allein. Es liegen keine Hinweise auf ein Kapitalverbrechen vor.

Die Regionale Kriminalinspektion Homberg hat die Ermittlungen zur Todesursache übernommen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

92-Jähriger bestohlen und geschlagen - Tatverdächtige gesucht

Am Montagabend brachen drei Unbekannte in die Wohnung eines 92-Jährigen ein. Die Polzei bittet um Hinweise.
92-Jähriger bestohlen und geschlagen - Tatverdächtige gesucht

Pkw-Fahrerin fuhr bei Kerspenhausen gegen Baum

Ersthelfer betreuten die verunfallte Fahrerin bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.
Pkw-Fahrerin fuhr bei Kerspenhausen gegen Baum

Klinikum und KKH vereinbaren Kooperation

Geplant ist, ein neues kardiologisches Zentrum einzurichten.
Klinikum und KKH vereinbaren Kooperation

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.