Lesewettbewerb Hohenroda: Klassen 3 und 4 lasen um die Wette

Hatten Spaß beim Wettbewerb: Die Sieger, die Jurymitglieder und der Bürgermeister.

Der traditionelle Lesewettbewerb fand in der vergangenen Woche in der Grundschule Hohenroda statt.

Hohenroda. Jedes Jahr, immer kurz vor den Osterferien, findet der schon traditionell gewordene Vorlesewettbewerb der Grundschule Hohenroda statt. Nach einer intensiven Vorbereitungsphase in den letzten Wochen, traten die Klassensieger der Klassen 3 und 4 gegeneinander an. Gut vorbereitet auf ihre selbst ausgewählte Lektüre, starteten die Jungen und Mädchen hoch motiviert in die erste Phase. Unterstützung hatten sie selbstverständlich von ihren anwesenden Klassenkameraden. In der zweiten Runde mussten die Leser einen unbekannten Text aus dem Buch vortragen. Die Anspannung der Lesekinder in der zweiten Runde war gänzlich verflogen, als zufällig der Pausengong der Schule mit der Buchstelle „Macht mal jemand auf, es hat geklingelt“ zusammentraf. In dieser Situation mussten dann alle herzhaft lachen.

Die Jury hatte am Ende die Qual der Wahl. Schließlich konnten drei Schulsieger ermittelt werden: Es gewannen Charlotte und Finnja aus den Klassen 4 sowie Lara aus der Klasse 3. Auch in diesem Jahr ließ es sich der Förderverein der Schule nicht nehmen, jedem Klassensieger ein Buchgeschenk zu überreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fundsachen für guten Zweck gespendet

Bahnhofsmission und Tafel Bad Hersfeld durften sich über nützliche Unterstützung freuen
Fundsachen für guten Zweck gespendet

Gospel-Genuss: Gospelkonzert am 31. Januar in Rotenburg

Am 31. Januar findet ein einzigartiges Gospelkonzert in der Martin-Luther-Kirche in Rotenburg statt
Gospel-Genuss: Gospelkonzert am 31. Januar in Rotenburg

Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Die Gewinn-Nummern für Sonntag, 9. Dezember
Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Land fördert Sanierung des Stadions an der Oberau

1 Mio. Euro überreichte Staatssekretär Werner Koch für das Projekt
Land fördert Sanierung des Stadions an der Oberau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.