Letztmalig zu Kreissl

Burghard Wengel antwortet mit einem Leserbrief auf die Online-Kommentare von Michael Kreissl... Sehr geehrter Herr Kreissl! Immer noch parteilos und d

Burghard Wengel antwortet mit einem Leserbrief auf die Online-Kommentare von Michael Kreissl...

Sehr geehrter Herr Kreissl!

Immer noch parteilos und der deutschen Sprache mchtig, mchte ich Ihnen letztmalig auf Ihr Online-Schreiben vom 22. April antworten.

Ich habe nie geschrieben, dass ich mir mehr Durchsetzungsvermgen fr meine Partei wnsche. Wie ich Ihnen bereits mehrmals geschrieben habe, bin ich absolut parteilos.

Die von Ihnen zitierten Stze sind aus dem Sinnzusammenhang gerissen. Lesen Sie bitte mein erstes Schreiben Ihr Schreiben war fehl am Platz (vom 15. April) in Ruhe durch.

Nach einem Absatz, bei dem es dann um die Kandidaten als Brgermeister geht, schreibe ich: Alles was vielleicht noch an Bewerbungen kommt und zur Zeit im Gestrpp nach Kuli und Papier sucht, zeige Durchsetzungsvermgen auch gegenber meiner eigenen Partei, ein Durchsetzungsvermgen, das ich als spterer Brgermeister dringend brauche.

Fr mich also ganz klar, es handelt sich um den Kandidaten schlecht-hin, welcher Partei auch immer! Falls es Sie beruhigt, lesen Sie doch einfach statt meiner seiner!

Daraus einen Lgenbrief zu machen, da sind wohl mit Ihnen die Pferde durchgegangen! Zur Kandidatur weiterer Bewerber scheinen sich meine Ahnungen mehr als zu besttigen! Nach einem Zeitaufschub und der Wahl im November wird die SPD, der Sie wohl angehren, auch Schritt fr Schritt endlich einen von allen Mitgliedern getragen Kandidaten gefunden haben!

Inzwischen scheinen sich wohl zunchst zwei Bewerber der Partei im Vorfeld zu stellen. Ein dritter mit vielleicht und ob und berhaupt!

Die CDU wartet, hofft noch, auf eine weitere Verschiebung des Wahltermins!

Ich ziehe meine von Ihnen behauptete Kandidatur hiermit zurck! Obwohl, nach einem grandiosen Wahlsieg knnte man einige Zeitgenossen in Acht und Bann legen und zum Stadttor geleiten. Nehmen Sie bitte parteilich gesehen, doch nicht alles so Ernst.

Der beste Kandidat soll ber alle Parteigrenzen hinweg gewinnen, um anschlieend mit allen Parteien zum Wohl unserer Stadt gemeinsam vieles zu erreichen.

Auch den Verlierern, wenn man von Verlierern berhaupt sprechen kann, gilt dann unser Dank! Ohne Hme oder Parteidnkel! Nur mehrere Bewerber erhalten eine Demokratie am Leben!

Ob dies bei der anstehenden Wahl wohl mglich wird? Ich glaube nicht! Leider!

Hochachtungsvoll

Burghard Wengel, Bad Hersfeld

-------------------------------------------------------------------------------------

Lesen Sie hier mehr zum Thema:

Ihr Schreiben war fehl am Platz Antwort von KA-Leser Burghard Wengel zu dem Leserbrief von Michael Kreissl: Fehling kandidiert mit gespaltener Zunge (vom 15. April 2010)

Wengel oder Fehling? Michael Kreissl antwortet auf den Leserbrief Ihr Schreiben war fehl am Platz...

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizei bittet um Hilfe: 53-jährige Hersfelderin vermisst

Die 53-jährige Hersfelderin Ute Gerda Doberstein wird seit heute, 16. Februar, vermisst. Zuletzt wurde sie gesehen, als sie in ihren silberfarbenen Opel Astra stieg und …
Polizei bittet um Hilfe: 53-jährige Hersfelderin vermisst

Bad Hersfeld: 12.500 Euro Schaden durch missachtete Vorfahrt

Freitagmittag, 14. Februar, war der Fahrer eines Sprinters auf der Wippershainer Straße unterwegs. Als er in die Leinweberstraße abbiegen wollte, übersah er einen …
Bad Hersfeld: 12.500 Euro Schaden durch missachtete Vorfahrt

Unter Drogen und ohne Führerschein: Polizei stoppt Eschweger in Breitenbach

Sonntagmorgen, 16. Februar, wurde ein 23-Jähriger aus Eschwege kontrolliert. Das Ergebnis: Kein Führerschein, falsches Kennzeichen und unter Drogeneinfluss hinterm …
Unter Drogen und ohne Führerschein: Polizei stoppt Eschweger in Breitenbach

Bebra: 23.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

Samstagabend, 15. Februar, war ein 72-Jähriger aus Bebra auf der Luisenstraße unterwegs. Als er seine Geschwindigkeit verringerte um Vorfahrt zu gewähren, fuhr ihm ein …
Bebra: 23.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.