Lidl spendet 4.023 Euro an Bebraer Tafel

+
Christian Trott (stellv. Filialleitung,li.) und Heiko Blaschke (Filialleitung, zw.v.li.) übergaben im Bebraer Lidl die Spende in Höhe von 4.023 Euro an Bozena Kujawa, Gundula Pohl (beide mittig vorne) sowie alle ehrenamtlichen Helfer des Zweckverbandes Diakonie.

Über eine wesentliche Erleichterung der täglichen Arbeit kann sich nun der Zweckverband Diakonie in Bebra freuen.

Bebra. Durch die zahlreichen Spenden, die deutschlandweit per Pfandautomat in den rund 3.200 Lidl-Filialen getätigt wurden, kam genug zusammen, damit sich der Zweckverband eine spezielle Spülmaschine leisten konnte. Die Spülmaschine kann in 90 Sekunden eine Kiste, in der Lebensmittel transportiert werden, vollkommen reinigen. Am Tag wird die Maschine für rund 90 Kisten verwendet, die zuvor allesamt noch per Hand geschrubbt wurden.

„In den zwölf Jahren, in denen ich schon diesen Beruf ausübe, kamen immer mehr Vorschriften hinzu – vor allem, was die Hygiene betrifft“, erklärt Gundula Pohl vom Zweckverband Diakonie. Außerdem muss mittlerweile sehr viel mehr dokumentiert werden und auch andere neue Vorschriften machen die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer nicht leichter.

Auf die gesammelten Spendenbeträge können sich die Tafeln jeweils beim Lidl vor Ort mit einem Projekt bewerben. Das Geld für das Projekt kommt dann aus Lidl-Filialen aus ganz Deutschland.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kinder der Grundschule Hohenroda spielen "Zirkus Franisako"

Großen Applaus geerntet: Die "Schauspieler" der Grundschule Hohenroda tragen Theaterstück vor Publikum vor.
Kinder der Grundschule Hohenroda spielen "Zirkus Franisako"

Wildunfall mit Kraftrad bei Hönebach

Am Sonntag, 00.20 Uhr, befuhr ein 46-jähriger Motorradfahrer aus Steinbach (Thüringen) mit seiner 35-jährigen Soziusfahrerin aus Wildeck die Landesstraße 3251 von …
Wildunfall mit Kraftrad bei Hönebach

Konzert der Obersberg-Chöre mit besonderen Gästen

Der Kartenvorverkauf beginnt am Montag.
Konzert der Obersberg-Chöre mit besonderen Gästen

Wo Mamas Pakete landen: Kinder-Arche Pfiffikus zu Besuch bei Hermes

Zehn Kindergartenkinder aus Untersuhl besuchten das gigantische Logistikcenter Hermes in Friedewald.
Wo Mamas Pakete landen: Kinder-Arche Pfiffikus zu Besuch bei Hermes

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.