Lions Club: 500 Euro an die Kinderförderung Rotenburg

+

Der Lions Club Bebra-Rotenburg überreichte eine Spende von 500 ­Euro an die Kinderförderung Rotenburg e.V.

Rotenburg. Anlässlich eines Informationsbesuches bei der Kinderförderung Rotenburg E.V. hat der Lions Club Bebra-Rotenburg eine Spende von 500 ­Euro an die pädagogischen Mitarbeiterinnen Marlies Propfe und Helga Mathow-Thomas zur Unterstützung der Vereinsarbeit überreicht.

Unter dem Dach des Hauses der Jugend sitzen die Kinder vom 1. bis 6. Schuljahr, die ­Hilfe bei Problemen in der Schule und im Alltag be-­nötigen. Ursprünglich  von der Elterninitiative  1975 gegründet und heute durch Haupt-und Ehrenamtliche getragen, ergänzt die Kinderförderung seitdem die Arbeit der Schule im außerschulischen Rahmen, die durch Zuschüsse vom Kreis, Stadt und Kirche finanziell getragen wird.

In die Kinderförderungsgruppe kommen Kinder ab Schuleintritt bis zum 7. Schuljahr, die aus unterschied-­lichsten Gründen in der ­Schule Schwierigkeiten haben und den Schulalltag noch nicht selbst organisieren ­können. Hier findet eine noch stärkere, gezielte und individuelle ­Förderung im Bereich des ­sozialen Lernens statt.Soziale Gruppenarbeit ist ein präventives Angebot an ­überlasteten Familiensys­temen.Über die Teilnahme der ­Kinderförderung entscheiden Lehrer, die Mitarbeiterinnen und die Eltern. "Wir wollen Kinder fördern, ihre indivi-­duellen Fähigkeiten stärken und sie auf dem Weg zu selbstbewussten, verantwortungs-­vollen, selbstständigen und ­kritischen Menschen begleiten", so die beiden Mitar-­beiterinnen Marlies Propfe und Helga Mathow-Thomas.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Flotter Fahrstil: Raser war 73 km/h zu schnell auf der A7 bei Kirchheim unterwegs

Der Audi-Fahrer fuhr statt erlaubten 120 km/h rasante 199 km/h.
Flotter Fahrstil: Raser war 73 km/h zu schnell auf der A7 bei Kirchheim unterwegs

Erneuerung der Meisebacher Straße

Die Fahrbahnbereiche als auch Nebenanlagen wie Gehwege sind in der Meisebacher Straße über größere Teilflächen extrem schadhaft.
Erneuerung der Meisebacher Straße

Zeugenaufruf: Unbekannter begeht Fahrerflucht

Die Polizei bittet um Hinweise. 
Zeugenaufruf: Unbekannter begeht Fahrerflucht

Sattelzug bei Wommen in den Graben gerutscht - 17.000 Euro Schaden

Der 22-jährige Sattelzugfahrer wurde nach eigenen Angaben stark vom Gegenverkehr geblendet, wodurch er von der Fahrbahn abkam.
Sattelzug bei Wommen in den Graben gerutscht - 17.000 Euro Schaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.