Lions Club unterstützt die Jugendhilfe Hephata

Bad Hersfeld. Aus dem Erlös des Entenrennens auf der Fulda im September diesen Jahres übergab der Lions Club Bad Hersfeld eine Spende  im Wert von

Bad Hersfeld. Aus dem Erlös des Entenrennens auf der Fulda im September diesen Jahres übergab der Lions Club Bad Hersfeld eine Spende  im Wert von 1.500 Euro an das Jugendwohnheim, Lambertstraße in Bad Hersfeld.

Die Jugendhilfe Hephata betreut minderjährige Flüchtlinge, die ohne Begleitung ihrer Eltern geflohen sind. Die Jugendlichen fliehen aus den gleichen Gründen, wie die Erwachsene – vor Verfolgung und Krieg und aus Hoffnungslosigkeit. Sie suchen Schutz und sind in doppelter Hinsicht besonders schutzwürdig: als Flüchtlinge und als Kinder und Jugendliche. Von der Spende sollen Computer und eine Tischtennisplatte angeschafft werden.

DerLions Förderverein Bad Hersfeld e. V.und der CVJM Bad Hersfeldhaben das "Entenrennen" als gemeinnützige Veranstaltung für einen "Guten Zweck" bereits zum vierten Mal veranstaltet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit Ford Focus in den Wald geflogen

Eine nachfolgende Autofahrerin fand den schwer verletzten Fahrer.
Mit Ford Focus in den Wald geflogen

Beeindruckendes Fensterkonzert auf dem Rathausplatz: Endlich wieder singen!

Ehemalige Sängerinnen und Sänger des Chores der Modell- und Gesamtschule Obersberg unter der Leitung von Ulli Meiß boten ein tolles Konzert aus Fenstern rund um den Bad …
Beeindruckendes Fensterkonzert auf dem Rathausplatz: Endlich wieder singen!

Leserbrief: Heringen muss unbedingt attraktiver werden

KA-Leser Tim Helbing mit Rebecca Helbing-Trebert gewährend in ihrem Leserbrief einen Blick auf Heringen und das Leben dort
Leserbrief: Heringen muss unbedingt attraktiver werden

Neue Schutzmasken aus Bad Hersfeld

Ministerpräsident Bouffier besuchte The Filament Factory, die jetzt Schutzmasken entwickelt.
Neue Schutzmasken aus Bad Hersfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.