Literarisches Bistro diesmal mit dem Thema "Weite - Nähe - Sehnsuchtsorte"

Am 3. September lädt der "Club der lebenden Dichter" erneut zum Literarischen Bistro ein und stellt Werke von Autoren aus der Region vor.

Rotenburg. Bereits zum 8. Mal lädt der „Club der lebenden Dichter“ am 3. September zum Literarischen Bistro ein. Autoren aus der Region lesen aus ihren Texten, die den unterschiedlichsten Genres angehören: Auszüge aus Romanen, Kurzgeschichten, Gedichte und Poeme, Krimis, Märchen, Autobiografisches und Reiseberichte - die Auswahl der Textsorten ist wie immer vielfältig. Das Motto des diesjährigen Literarischen Bistros lautet „Weite – Nähe – Sehnsuchtsorte“. Barbara Jordan, Klaus Sempert, Frank Witzel, Tatjana Kröger, Thomas Izgin, Harald Weber, Andrea Müller-Nadjm und Frank Schmidtkowski befassen sich auf individuelle Weise in ihren Texten mit diesem Thema. Für die musikalische Untermalung sorgt die junge Klarinettistin Isabel Reichel. Moderatorin Eva Martens-Salzmann führt durch den Abend. Auch in diesem Jahr findet das Literarische Bistro im „Moritz“ in Rotenburg am Marktplatz statt. Ab 18.30 Uhr kann man es sich gemütlich machen, um ab 19 Uhr dem Programm zu lauschen. Neben guten Getränken serviert das „Moritz“ auch wieder passende kulinarische Leckerbissen, die während der Pause genossen werden können. Der Eintritt zum Literarischen Bistro am 3. September ist frei.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

111 Projekte - Land unterstützt den Sport

Mit beinah eine Millionen Euro fördert das Land Hessen zahlreiche Sportprojekte, unter anderem wird auch der Pool Billard Club Ronshausen unterstützt.
111 Projekte - Land unterstützt den Sport

Rotenburg rockte am Donnerstag

Auch das zweite Event von Rotenburg.rocks, mit der Band Rockingham, begeisterte die Besucher des Rotenburger Rathausplatzes.
Rotenburg rockte am Donnerstag

Eine (A-)Klasse für sich: Das ist das Lollsauto 2017

Das Lollsauto 2017 wurde nun offiziell vorgestellt: Dieses Jahr gibt es eine Mercedes A-Klasse zu gewinnen
Eine (A-)Klasse für sich: Das ist das Lollsauto 2017

Nostalgie pur mit dem Dampfzug

Ab Bebra lässt sich am Samstag, 2. September, ganz klassisch mit dem Dampfzug fahren.
Nostalgie pur mit dem Dampfzug

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.