Live Jazz: Vorverkauf beginnt am 15. März

+
Jan Luley lädt wieder zum „Live Jazz“ ein – der Kartenvorverkauf beginnt in der nächsten Woche.

Das Jazz-Festival feiert in diesem Jahr Jubiläum

nad Hersfeld. Das „Live Jazz“ – New Orleans Music Festival Bad Hersfeld feiert in diesem Jahr vom 31. Mai bis 3. Juni Geburtstag. Im Jahr 1984 wurde das Musikevent von der damaligen Werbegemeinschaft der Einzelhändler ins Leben gerufen und hat in den letzten Jahren seinen Ruf als hervorragendes Jazzfestival für klassischen Jazz, Swing, Blues und Verwandtes bundesweit ausbauen können. Dabei gilt nach wie vor, dass das „Live Jazz“-Festival nicht nur bei eingefleischten Jazzfans hoch im Kurs steht, sondern mit seinem breit gefächerten Programm ein ganzes Wochenende lang Musikspaß für die ganze Familie bietet. Veranstalter des „Live Jazz“ ist das Stadtmarketing Bad Hersfeld, organisiert und präsentiert wird das Festival von dem international renommierten Jazzpianisten und gebürtigem Bad Hersfelder Jan Luley, der schon seit 2007 als künstlerischer Leiter für das Traditionsevent tätig ist. Für das diesjährige kleine Jubiläum wird das Festival erstmalig auf vier Tage erweitert. Rund 20 musikalische Acts werden in dieser Zeit in den verschiedensten Locations der Innenstadt zu hören sein, teilweise Open-Air, aber auch in der Stadtkirche, in Hotels, Restaurants und Kneipen. Die meisten Spielstätten werden – wie immer – mit dem Live Jazz-Button zugänglich sein, den es zum Preis von 8 Euro im Vorverkauf und für 10 Euro während des Festivals zu kaufen gibt. Für das Eröffnungskonzert in der Stadthalle am 1. Juni sowie der „Grand Piano Night“ im Johann-Sebastian-Bach-Haus am 2. Juni sind gesonderte Eintrittskarten erforderlich.

Das Eröffnungskonzert mit mehreren Bands und internationalen Stars steht in diesem Jahr unter dem Motto „We Celebrate!“. Mit dabei sind Pianist und Festivalorganisator Jan Luley mit seiner Band, der in diesem Jahr außerdem sein 35-jähriges Bühnenjubiläum feiert. Er tritt mit dem jungen Shootingstar der Jazzszene, Sängerin Cleo aus Hamburg, sowie dem New Yorker Trompeter Ryan Carniaux auf. Ebenso auf der Bühne: die renommierte Barrelhouse Jazzband aus Frankfurt, die als älteste Jazzband Deutschlands in diesem Jahr auf 65 Jahre Bandgeschichte zurückblicken kann und als „special guest“ die US-amerikanische Blues- und Jazzsängerin Brenda Boykin aus Oakland, Kalifornien, mitbringt. Als drittes Highlight des Abends spielt die achtköpfige N’Awlins Brass Band aus Holland ihre mitreißenden funky Grooves aus der Hauptstadt des Jazz am Mississippi. Auch bei der „Grand Piano Night“ am Samstag, 2. Juni, im Bach-Haus Bad Hersfeld geht es wie immer groovig und hochklassig zu. Auf den 88 Tasten präsentieren sich in diesem Jahr die kubanische Meisterpianistin Marialy Pacheco, die seit einigen Jahren internationale Erfolge feiert, und dabei trotzdem immer noch als echter Geheimtipp zu bezeichnen ist. Sie spielt ausdrucksstarken Piano-Jazz mit karibischen und südamerikanischen Elementen. Das „Live-Jazz“ Festival klingt traditionell mit dem Brass Band Frühschoppen am Sonntag, 3. Juni, ab 11 Uhr auf dem Linggplatz in Bad Hersfeld aus.

Alle Infos zum Festival und die Möglichkeit online Tickets zu ordern gibt es unter www.hersfeldgroovt.de Der Vorverkauf beginnt am 15. März. Vorverkaufsstellen in Bad Hersfeld sind die Kartenzentrale (Am Markt 1), das Modecentrum Sauer (Breitenstr. 9) und die Redaktion der Hersfelder Zeitung (Benno-Schilde-Platz 2).

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizei warnt vor betrügerischem Gewinnversprechen am Telefon

Landkreis Hersfeld-Rotenburg: Unbekannte stellen Forderungen in Höhe von 50.000 Euro.
Polizei warnt vor betrügerischem Gewinnversprechen am Telefon

Vorfreude aufs Lullusfest

Das Programm für Lolls 2018 steht nun fest.
Vorfreude aufs Lullusfest

Oktoberfest-Debüt lockte Besucher nach Vacha

Am Samstagabend wurde mit Dirndl, Kilt, Lederhose und ausgelassener Stimmung bayerisch gefeiert.
Oktoberfest-Debüt lockte Besucher nach Vacha

Straße im Stadtteil Kathus unter Schlamm und Geröll begraben

Im Bad Hersfelder Stadtteil Kathus ging am Sonntagnachmittag eine Schlammlawine nieder.
Straße im Stadtteil Kathus unter Schlamm und Geröll begraben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.