Löschwasser gefriert zu Eis bei Wohnhausbrand in Rautenhausen

Am 23. Januar 2017, kam es gegen 4 Uhr in Bebra-Rautenhausen zu einem ausgedehnten Wohnhausbrand. Foto: HessennewsTV

Gegen 4 Uhr kam es in Bebra-Rautenhausen zu einemBrand in einem leerstehenden Wohnhaus. Bei eisigen Temperaturen gefror das Löschwasser. Bildgalerie

Rautenhausen. Am Montagmorgen, 23. Januar 2017, kam es gegen 4 Uhr in Bebra-Rautenhausen zu einem ausgedehnten Brand in einem leerstehenden Wohnhaus. Wie HessennewsTV berichtet, stand beim Eintreffen der ersten Einsatzkräftedas Dach des Hauses bereits im Vollbrand und die Einsatzkräfte mussten durch Riegelstellungen die links und rechts neben dem Gebäude befindlichen Wohnhäuser schützen. Bei eisigen Temperaturen um 15 Grad Minus gefror das Löschwasser sofort und behinderte die Löscharbeiten.

Vor einigen Monaten gab es bereits einen Brandeinsatz in dem selben Haus. Hierbei handelte es sich um einen Küchenbrand. Nach bisher unbestätigten Informationen von der Einsatzstelle soll sich in dem Haus, das seit geraumer Zeit schon leer steht, viel Unrat gesammelt worden sein. Über die genaue Brandursache konnten noch keine Angaben gemacht werden. Augenscheinlich ist das Feuer an einem Holzschuppen hinter dem Haus ausgebrochen und hat sich von dort zum Dach hoch gefressen.

Personen kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden, da die Bewohner der nebenstehenden Häuser rechtzeitig durch die Feuerwehr aus ihren Häusern geholt wurden. Die Brandermittlung der Kripo hat die Ermittlungen in alle Richtungen aufgenommen. Der Brandort wird nach Beendigung der Löscharbeiten beschlagnahmt. Die Höhe des Sachschadens wird von der Polizei mit rund 50.000 Euro beziffert.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona-Tests für alle

Teststation eröffnet in Bad Hersfeld.
Corona-Tests für alle

Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Kann man das Glauben? Der Seepark Kirchheim soll Religionszentrum werden
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

CDU: Gute Konzepte zur Stadtentwicklung sind gefragt

Schuldzuweisungen an Magistratsmitglieder seien nicht hinnehmbar.
CDU: Gute Konzepte zur Stadtentwicklung sind gefragt

Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg auf einen Blick

Neue 48-Seiten-Broschüre hilft bei allen Fragen rund um die Kreisverwaltung.
Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg auf einen Blick

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.