Logo für Hessentag 2019 vorgestellt

+
(V.li.): Hessentagsbeauftragte Anke Hofmann, Bürgermeister Thomas Fehling, Staatsminister Axel Wintermeyer und die Mitglieder des Hessentagsbeirats Silvia Schonemenann, Andreas Rey und Jürgen Richter präsentieren das Logo.

Ein grünes Herz mit dem Stadtemblem soll für den Hessentag in Bad Hersfeld werben.

Bad Hersfeld.  Immer deutlicher wirft der Hessentag 2019 seine Schatten voraus. In dieser Woche wurde das Logo vorgestellt, mit dem in den kommenden anderthalb Jahren für das Landesfest in Bad Hersfeld geworben werden soll. Dabei hatte sich in den Diskussionen im Hessentagsbeirat der jetzt vorgestellte Enwturf unter elf Vorschlägen durchgesetzt. Zugegen war bei der offiziellen Präsentation Staatsminister Axel Wintermeyer, der als Hessentagsbeauftragter der Landesregierung seine Zustimmung zu dem Entwurf geben musste – allerdings hatte er ihn natürlich bereits vorher zu Gesicht bekommen.

Das Logo zeigt ein grünes Herz, das sich im Stil an das ebenfalls enthaltene Emblem der Stadt mit dem stilisierten Doppelkreuz anlehnt. Es steht symbolisch für Bad Hersfeld als „Herz der Region“ und dafür, dass der Hessentag 2019 die Herzen der Besucher höher schlagen lassen soll, wie Bürgermeister Thomas Fehling erläuterte. Außerdem steht das Herz als eines der wichtigsten Organe des Körpers sinnbildlich für Lebendigkeit, was gut zu dem gewählten Motto „Bad Hersfeld – faszinierend lebendig!“ passt.

Entworfen wurde das Logo von der Agentur „Creart“ aus Fulda, deren Mitarbeiterinnen Anika Wuttke und Johanna Hosenfeld die Ideenfindung erläuterten. So ist das Herz absichtlich etwas krumm geraten und läuft in zwei sichtbaren Strichen aus, um die geschwungenen Pinselstriche des Hersfeld-Logos zu imitieren. „Das Logo präsentiert sich lebendig, offen und frisch – ein passender optischer Botschafter für das Fest, das sicher eine prägnante Marke wird“, freute sich auch Staatsminister Wintermeyer über den gelungenen Entwurf. Dabei lobte er auch das von der Stadt präsentierte Konzept, das sich auf vier zentrale Bereiche, nämlich „Kultur, Klima, Kommunikation und Kur“ konzentriert und fügte kurzerhand nach dem Besuch der Stiftsruine auch noch einen fünften, nämlich „Kulisse“, hinzu. Bad Hersfeld erfülle alle Voraussetzungen, eine gute Gastgeberin des Hessenfestes und für zehn Tage heimliche Landeshauptstadt zu sein, sagte der Staatsekretär ab-schließend.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rentner verursachte in Bad Hersfeld zwei Verkehrsunfälle hintereinander

Die Polizei ließ den desorientierten Mann in die Klinik einliefern.
Rentner verursachte in Bad Hersfeld zwei Verkehrsunfälle hintereinander

Bombastische Stimmung beim 2. Haune Rock in Odensachsen

Es wurde getanzt, gefeiert und abgerockt: Die Stimmung auf dem Haune Rock hätte nicht besser sein können. Bei uns gibt es dazu die große Bildergalerie.
Bombastische Stimmung beim 2. Haune Rock in Odensachsen

53-Jähriger verursachte Unfall und flüchtete - einen Führerschein besaß er nicht

Mann aus Bebra rammte parkenden Wagen und machte sich davon - Zeugen informierten die Polizei
53-Jähriger verursachte Unfall und flüchtete - einen Führerschein besaß er nicht

Brand des Kreisanzeiger-Gebäudes gelöscht

Alle Mitarbeiter blieben unverletzt und der Brand wurde erfolgreich bekämpft.
Brand des Kreisanzeiger-Gebäudes gelöscht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.