Feuer frei für den Lollsteufel

1 von 21
2 von 21
3 von 21
4 von 21
5 von 21
6 von 21
7 von 21
8 von 21

Die Tradition am Lolls-Mittwoch: Mit dem Lollsteufel werden auch die vergangenen Sünden verbrannt.

Bad Hersfeld. Am Lollsmittwoch, gegen 23.30 Uhr, wurde es nochmal richtig voll um das Bad Hersfelder Lollsfeuer. Der feurige Grund: Die Verbrennung des Lollsteufels. Im Jahr 1973 wurde die ­Aktion ins Leben gerufen: Durch die Verbrennung des Lollsteufels sollen zum Ende der „Lollsfreiheit“ symbolisch alle ­Sünden des vergangenen ­Jahres verbrannt werden. Und so wurde es für die zahlreichen Be­sucher richtig heiß. Im Jahr 2013 wurde die ­Aktion nach einigen Jahren Pause wiederbelebt.

Fotos: Sennewald

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Colin übergibt 15.000 Euro an Kinderhospizverein

Mit der Aktion „Colin hilft Paul“ setzt sich der 13-jährige Colin Rimbach für den Deutschen Kinderhospizverein ein.
Colin übergibt 15.000 Euro an Kinderhospizverein

Positiv in die Zukunft: Frank Rößing will Bürgermeister werden

Ehrlich. Echt. Sachorientiert. Frank Rößing aus Rohrbach kandidiert als Bürgermeister von Ludwigsau.
Positiv in die Zukunft: Frank Rößing will Bürgermeister werden

Autofahrer entdeckt Feuer: Heiße Holzasche vermutlich Brandursache

Ein Pkw-Fahrer entdeckte in Kirchheim in der Schulstraße ein Feuer und alarmierte die Feuerwehr.
Autofahrer entdeckt Feuer: Heiße Holzasche vermutlich Brandursache

30 Baumaßnahmen in Waldhessen: Einige Straßen voll gesperrt

Hessen Mobil informierte über die 30 Baumaßnahmen, die für den Kreis im laufenden Jahr geplant sind.
30 Baumaßnahmen in Waldhessen: Einige Straßen voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.