Mit Lullus auf Reisen: Film-Präsentation von „Künste öffnen Welten“

Szene aus dem Film „Lullusreise“: Bürger Hersfelds auf dem Markt im Jahr 853.

Der Film "Lullusreise oder die Kraft der Kastanien" von "Künste öffnen Welten" wird demnächst in der Stadthalle, im Kinocenter und in der Martinskirche Bad Hersfeld gezeigt.

Bad Hersfeld. Eigentlich war das neue Projekt des Bündnisses „Künste öffnen Welten“ (KöW) als Theaterstück geplant, doch die Corona-Pandemie machte den Organisatoren einen Strich durch die Rechnung. „Wie kann es gelingen, unser Ziel, den Kindern und Jugendlichen eine Bühne zu geben, auf der sie sich entfalten können, zu erreichen und gleichzeitig die Hygienemaßnahmen bezüglich Corona zu beachten?“, so Andrea Exner von „KöW“. Agieren vor der Kamera war die Lösung, auf die man kam.

„Auch wir leben heute in schwierigen Zeiten. Da ist es gut, an Menschen wie Lullus erinnert zu werden, die in noch schwierigeren Zeiten entschlossen, getrost und besonnen waren und so viel erreicht haben. Lullus war Idealist. Er glaubte an die verändernde Kraft des Lernens und der Bildung und sah eine lebensverbessernde Funktion der Künste. In diesem Sinne entstand unsere ,Lullusreise‘ “, sagt Exner.

Dreharbeiten im Sommer

Bereits im Sommer standen die rund 60 Kinder, Jugendlichen und Erwachsene an zahlreichen Drehorten in und um Bad Hersfeld vor der Kamera, angeleitet von Festspieldarsteller Jurriaan Bles und Andrea Exner. Auf deren Ideen beruht auch der Film „Lullusreise – oder die Kraft der Kastanien“, der nun fertig ist. Die erste Präsentation findet am Samstag, 17. Oktober, um 17 Uhr in der Bad Hersfelder Stadthalle statt. Am Sonntag darauf zur selben Zeit gibt es eine erneute Vorführung. Für diese beiden Vorführungen gibt es kostenlose Einlasskarten ab Dienstag, 13. Oktober, ausschließlich in der Kartenzentrale am Markt. Die Zahl der Besucher ist coronabedingt begrenzt.

Eine weitere Präsentation des Films wird am Sonntag, 8. November, um 10 und um 12 Uhr im „Kinocenter Bad Hersfeld“ gezeigt. Karten hierfür gibt es ab dem 12. Oktober für 50 Cent unter der Adresse http://hersfeld.cineplex.de. Wer direkt an der Kinokasse Karten bestellt oder reserviert, bezahlt nichts. Auch hier ist die Anzahl der Sitzplätze beschränkt.

Zwei weitere Vorführungen gibt es am Samstag, 14. November, um 16 und um 19 Uhr in der Martinskirche (Schlippental 39) in Bad Hersfeld. Kostenlose Einlasskarten hierfür sind per E-Mail an martinskirche_ticket@web.de zu bestellen. Hier muss bereits in der Mail die gewünschte Uhrzeit und die Anzahl der Personen genannt werden. Interessenten erhalten dann ein Kontaktformular, das zur jeweiligen Vorführung ausgefüllt mitgebracht werden muss. An allen Vorführungsstätten werden die Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten.

Zum Inhalt des Films

In der „Lullusreise begeben sich Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrkräften auf eine Exkursion zum Thema Leben und Erbe von Lullus“. Was zunächst langweilig beginnt, wird mehr als lebendig, wenn die Schülerinnen und Schüler mittelalterlichen Bürgern gegenüberstehen, von einer Äbtissin bedroht werden oder der schlichtweg unmöglichen Aufgabe gerecht werden müssen, den Weg aus dem Mittelalter zurück nach Hause zu finden. Beeindruckt von den vielen Abenteuern und den Geschichten über Lullus, haben sie eine Idee: „Wir müssen uns gegenseitig eine Kastanie schenken, diese ins Lullusfeuer werfen und uns zurückwünschen.“ Gesagt, getan. Auf ihrem Weg zurück nach Bad Hersfeld im Jahr 2020 treffen sie zunächst auf die ehemaligen Feuermeister des Lullusfestes, bis sie schließlich dem aktuellen gegenüberstehen.

Zur Einweihung des Malmesbury-Platzes im Oktober 2019 führten die jugendlichen Teilnehmer bereits Szenen aus der "Lullusreise" auf.

Das Projekt wurde finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Als dessen Programmpartner fördert die „Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung“ (BKJ) Bildungsbündnisse auf lokaler Ebene.Das „BKJ“-Förderprogramm im Rahmen von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ heißt „Künste öffnen Welten“.

Bündnis- und Kooperationspartner in Bad Hersfeld sind die Konrad-Duden-Schule (KulturSchule des Landes Hessen), „SMOG e. V.“ (Schule machen ohne Gewalt), die „Hoehlsche Buchhandlung“, das „wortreich“ (Wissens- und Erlebniswelt für Sprache und Kommunikation) und der Kinderchor der „Musik an der Stadtkirche“.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Sattelzug mit Schräglage auf A4

Wegen unzureichender Ladungssicherung drohte der Anhänger umzukippen.
Polizei stoppt Sattelzug mit Schräglage auf A4

Mit Pkw mitten in der Stadt überschlagen

Mit PKW mitten in der Stadt überschlagen Autofahrer krachte mit seinem VW in parkenden Toyota
Mit Pkw mitten in der Stadt überschlagen

Helden der Leinwand: „Lullusreise“-Film feierte Premiere mit vier Feuermeistern

Der im Juli gedrehte Film "Lullusreise oder die Kraft der Kastanien" von "Künste öffnen Welten" feierte jetzt Premiere. In den kommenden Wochen wird er noch im Kino und …
Helden der Leinwand: „Lullusreise“-Film feierte Premiere mit vier Feuermeistern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.