„Das macht einfach Laune” - Musiker Joey Kelly im exklusiven Interview - mit Meet & Greet-Verlosung

Joey Kelly (2.v.l.) war vor kurzem bei einer Trikotaktion von ­Florian P. Wollweber (re.) in Braach.Foto: nh

Im Kreisanzeiger-Interview: Joey Kelly über den Kelly-Auftritt beim Hessentag, Sport und die Region

Waldhessen. Als die Kelly Family 2017 ihr Comeback verkündete, konnte kaum jemand ahnen wie erfolgreich die Musiker 23 Jahre nach ihrem ersten Nummer-1-­Album noch einmal werden ­sollten. Das neue Album „We Got Love” stürmte die Charts und das Comeback-Konzert in der Dortmunder Westfalenhalle war bereits nach 18 ­Minuten komplett ausverkauft. Nun kommt die Kelly Family am 14. Juni nach Bad Hersfeld zum Hessentag. Im Roten-­burger Büro von Florian P. Wollweber von der Deutschen Vermögensberatung stand nun Joey Kelly für ein Interview Rede und Antwort.

Sie sind wirklich ein Tausendsassa. Sie stehen erfolgreich auf der ­Bühne, sind erfolg­reicher Sportler und ­halten Vorträge ­darüber, wie sie das alles schaffen. Was macht Ihnen persönlich am meisten Spaß? Gute Frage. Es ist die Kombination aus allem – eben genau das zu machen, was man liebt. Sport macht mir immer Spaß und wenn man sich bewegt, dann hat man danach auch ein gutes Gefühl. Natürlich hält es auch gesund, wenn man nicht – wie ich es manchmal mache – beim Sport übertreibt (lacht). Sport ist aber so gesehen ein optimaler Ausgleich zu ­meinem Berufsleben. Ich kann Sport mit meinen ­Leidenschaften verbinden, wie z. B. Reisen und andere Kulturen erleben. Das macht einfach Laune.

Aber so viel wie Sie machen – wie bekommen Sie da alles unter einen Hut? Da sind zwei Sachen ganz wichtig: Zum einen ein gutes Team, auf das man sich verlassen kann. Und natürlich vor allem ein gutes Zeit­management.

Scheinbar haben Sie auch genau die richtige Zeit für ein Comeback der Kelly Family gewählt. Sie sind unheimlich erfolgreich. Haben Sie damit gerechnet oder hatten Sie auch Angst, dass der Erfolg ausbleibt? Wieder so erfolgreich zu werden, damit habe ich gar nicht gerechnet. Vor allem: Nach so einer langen Pause ist es inzwischen wieder wie früher. Das ist echt total abgefahren. Angst, dass der Erfolg ausbleibt, hatte ich aber auch nicht. Am Ende ist mir das nicht so wichtig – denn Musik bleibt unsere Leidenschaft. Natürlich ist es aber unglaublich schön, eine ausverkaufte Tournee zu spielen und auch das sich unser Album so gut verkauft hat. Das ist wirklich unglaublich.

Was ist besser: Der Zieleinlauf nach einem Marathon oder der Jubel nach einem ausverkauften Konzert? Beides ist cool. Nach einem Marathon, wie zum Beispiel einem Wüstenlauf, ist am Ziel so gut wie kein Mensch – höchstens der Veranstalter. Aber es muss auch nicht jedes mal vor 10.000 Menschen sein. Es kann auch still und ruhig sein – aber dennoch genauso schön.

Bei all dem Erfolg – gibt es auch etwas, dass anders ist als früher?  Klar. Man selbst ist älter geworden und auch das Kelly-Publikum ist mitgewachsen. Das ist das coole und geniale daran. Wir haben rund ein Drittel neues Publikum dazu gewonnen. Die alten Kelly-Fans haben geheiratet oder Kinder bekommen – und nun kommt eben die ganze Familie zu ­unseren Konzerten. Das ist ­eine tolle Geschichte.

In wenigen Wochen stehen Sie auch beim Hessentag in Bad Hersfeld auf der Bühne. Was dürfen die Zuschauer erwarten? Wir machen ein „Best of”-Programm von zwei Stunden. Wer kommen möchte, auf den freuen wir uns. Es wird gut, versprochen.

Sie waren zuletzt bei einer ­Trikotaktion von Florian P. Wollweber in der Region. Wie gefällt es Ihnen hier? Ja, es ist immer toll. Ich habe auch schon an einigen sport-­lichen Wettkämpfen in der Region teilgenommen – auch in der Umgebung wie Kassel und Fulda. Es ist schön.

Zum Abschluss: Wenn Sie selbst eine Schlagzeile im Kreisanzeiger über sich schreiben könnten. Welche wäre das? Also ich brauche kein Lob, mein Ego ist schon voll. (lacht). Ich würde daher schreiben: „Die Kellys freuen sich auf Bad Hersfeld und die Menschen”.

+++   +++   VERLOSUNG   +++   +++

Bad Hersfeld. Passend zum Konzert der Kelly Family ver-losen wir nun dreimal zwei Tickets für den Auftritt – in-­klusive Meet & Greet. Wer gewinnen möchte, muss lediglich eine Email schicken mit dem Betreff „Kelly Family” und einer Begründung, warum man selbst großer Kelly-Fan ist. Unter allen Teil­nehmern werden die drei Gewinner ausgelost. Bitte Name und Telefonnummer nicht vergessen. Email an: froehnert@kreisanzeiger-online.de

Der Teilnahmeschluss ist am 3. Juni um 12 Uhr. Die Gewinner werden dann zeitnah benachrichtigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Hohenroda. Reinhard Weimar ist tot. Das bestätigte Bad Hersfelds Polizeipressesprecher Manfred Knoch am Montag auf Kreisanzeiger-Anfrage. Reinhard We
Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

JVA Fulda: Ein Besuch hinter Gittern

Wie das Leben eines Sträflings aussieht, zeigen exklusive Einblicke, die JVA-Leiter Winfried Michel lokalo24.de ermöglichte.
JVA Fulda: Ein Besuch hinter Gittern

Brüder-Grimm-Gesamtschule: drei Lehrer in den Ruhestand verabschiedet

Bebra. Schon seit Jahrzehnten treffen sich die Lehrer der Brüder-Grimm-Gesamtschule Bebra am Vorabend des Beginns der Sommerferien, um gemeinsam das
Brüder-Grimm-Gesamtschule: drei Lehrer in den Ruhestand verabschiedet

Neuer Service in Bad Hersfeld: Strafzetteln online widersprechen

Strafzettel mit Komfort: Ab sofort kann man seinem Strafzettel jetzt auch online widersprechen.
Neuer Service in Bad Hersfeld: Strafzetteln online widersprechen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.