Manchmal möchte ich schon mit dir … Roland Kaiser begeisterte 10.000 Fans

Ben Zucker heizte das Publikum in der Sparkassen-Arena beim Hessentag 2019 an.
1 von 66
Ben Zucker heizte das Publikum in der Sparkassen-Arena beim Hessentag 2019 an.
Ben Zucker heizte das Publikum in der Sparkassen-Arena beim Hessentag 2019 an.
2 von 66
Ben Zucker heizte das Publikum in der Sparkassen-Arena beim Hessentag 2019 an.
Ben Zucker heizte das Publikum in der Sparkassen-Arena beim Hessentag 2019 an.
3 von 66
Ben Zucker heizte das Publikum in der Sparkassen-Arena beim Hessentag 2019 an.
Ben Zucker heizte das Publikum in der Sparkassen-Arena beim Hessentag 2019 an.
4 von 66
Ben Zucker heizte das Publikum in der Sparkassen-Arena beim Hessentag 2019 an.
Ben Zucker heizte das Publikum in der Sparkassen-Arena beim Hessentag 2019 an.
5 von 66
Ben Zucker heizte das Publikum in der Sparkassen-Arena beim Hessentag 2019 an.
Ben Zucker heizte das Publikum in der Sparkassen-Arena beim Hessentag 2019 an.
6 von 66
Ben Zucker heizte das Publikum in der Sparkassen-Arena beim Hessentag 2019 an.
Ben Zucker heizte das Publikum in der Sparkassen-Arena beim Hessentag 2019 an.
7 von 66
Ben Zucker heizte das Publikum in der Sparkassen-Arena beim Hessentag 2019 an.
Ben Zucker heizte das Publikum in der Sparkassen-Arena beim Hessentag 2019 an.
8 von 66
Ben Zucker heizte das Publikum in der Sparkassen-Arena beim Hessentag 2019 an.

Roland Kaiser und Ben Zucker rockten die Sparkassen-Arena am Hessentag mit alten und neuen Hits.

Bad Hersfeld - Die Wahl, den Newcomer Ben Zucker vor den versierten Schlagerstar Roland Kaiser zu setzen, war definitiv klug. Zucker heizte das Publikum, das von relativ jung bis zum gesetzten Mittelalter reichte, mit seiner rauchig-markanten Stimme an.

Ein paar Lieder mehr als sonstige Vorgruppen hatte der Sänger aus Ueckermünde im Gepäck. „Na und?“, „Wer sagt das“ oder „Der Sonne entgegen“ ließen die 10.000 Zuschauer in der Sparkassen-Arena am Hessentag 2019 mitsingen, mitrocken und den Beat von Drums und Bässen spüren.

Eine knappe Stunde gab es heftig Zucker auf die Ohren, ehe multimediales Herzklopfen den Hauptact des Abends ankündigte. In silbergrauem Anzug mit roter Krawatte betrat der 67-jährige Roland Kaiser unter dem Jubel des Publikums die Bühne.

Bei einem Kaiser-Konzert, das übrigens bei Kaiser-Wetter stattfand (was man tagsüber bei Dauerregen nicht zu hoffen gewagt hatte), durften die Hits aus fast vier Jahrzehnten natürlich nicht fehlen. „Joana“, „Santa Maria“, „Manchmal möchte ich schon mit dir“ oder „Dich zu lieben“ erklangen aus tausenden Kehlen zu Kaisers Stimme, die auch heute nichts von ihrer charakteristischen Präsenz verloren hat.

Zweieinhalb Stunden unterhielt er sein Publikum, das ihn gehörig feierte. Die große band und Background-Sänger unterstützten den Schlagerstar, der vor im März sein neuestes, inzwischen 27. Album „Alles oder dich“ herausgebracht hat. Die Scheibe erreichte Platz 2 in den deutschen Charts. Und in Bad Hersfeld bewies Kaiser, dass er auch nach 40 Jahren noch immer seine Fans hat – von denen nicht wenige Im Jahr 1980 wahrscheinlich noch gar nicht geboren waren.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sattelzug setzt zum Überholen an und rammt Pkw

Auf der A7 Höhe der Anschlussstelle Niederaula kam es in der Nacht zu Mittwoch zu einem Verkehrsunfall.
Sattelzug setzt zum Überholen an und rammt Pkw

24-jähriger Pkw-Fahrer bei Unfall auf der A 7 leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der A 7 in Höhe der Anschlussstelle Niederaula wurde ein 24-jähriger Mann aus Ebermannstadt leicht verletzt.
24-jähriger Pkw-Fahrer bei Unfall auf der A 7 leicht verletzt

„Swingender“ Hessentag mit Tom Gaebel

Vielseitiges Jazz-/Swing Konzert in der Stiftsruine.
„Swingender“ Hessentag mit Tom Gaebel

Krönender Abschluss: Rea Garvey rockt den Hessentag

Endspurt auf dem Hessentag: Sänger bindet Publikum in seine Show ein.
Krönender Abschluss: Rea Garvey rockt den Hessentag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.