Polizei stellt Marihuanapflanzen im Keller eines Ehepaares sicher

Ein Ehepaar soll Marihuanapflanzen im Keller eines Wohnhauses gezüchtet haben. Die Polizei stellte die Pflanzen sicher und leitete ein Strafverfahren ein.

Alheim. Bereits in der vergangenen Woche, am Mittwochabend, wurde im Keller eines Einfamilienwohnhauses, in einem Ortsteil der Gemeinde Alheim, eine Marihuna-Plantage von der Polizei sichergestellt. Dabei wurden insgesamt 20 Marihuanapflanzen mit dem speziellen Zubehör für die Anzucht der Pflanzen gefunden. Das Bruttogewicht des Marihuanas beträgt ca. 1.300 Gramm. Nun beschuldigt sich das im Wohnhaus wohnende Ehepaar gegenseitig, beide Ende 40, die Pflanzen gezüchtet zu haben. Gegen die Eheleute wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts des illegalen Anbaus und illegalen Handels von Betäubungsmitteln eingeleitet.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Besuch vom Feuermeister am Klinikum Bad Hersfeld

Der Feuermeister sorgte für willkommene Abwechslung auf der Kinderstation.
Besuch vom Feuermeister am Klinikum Bad Hersfeld

Bürgermeister Dirk Noll im KA-Gespräch

Friedewalds Bürgermeister über gesteckte Ziele und erreichte Ergebnisse.
Bürgermeister Dirk Noll im KA-Gespräch

Unfallflucht nach Parkplatzrempler bei der BKK-Akademie in Rotenburg

Die Polizei sucht nach einem Fahrzeugführer, der den rechten Außenspiegel eines VW Polos beschädigte und flüchtete.
Unfallflucht nach Parkplatzrempler bei der BKK-Akademie in Rotenburg

Heimtückisch Radmuttern am Park and Ride Parkplatz in Rotenburg gelöst

Die Polizei ermittelt in einem heimtückischen Fall, bei dem gezielt die Radmuttern an einem PKW gelöst wurden, um einen Rotenburger zu gefährden.
Heimtückisch Radmuttern am Park and Ride Parkplatz in Rotenburg gelöst

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.