Dreharbeiten für "Luther" auf dem Tageberg

1 von 42
2 von 42
3 von 42
4 von 42
5 von 42
6 von 42
7 von 42
8 von 42

Für die kommende Festspiel-Produktion "Martin Luther - Der Anschlag" wurden heute auf dem Tageberg Videoeinspieler gedreht.

Bad Hersfeld. Wie schon im Vorjahr wird Intendant Dieter Wedel bei seiner Festspiel-Inszenierung "Martin Luther - Der Anschlag" mit Video-Einspielern arbeiten, die dann in dem Stück auf großen LED-Leinwänden gezeigt werden. In den vergangenen Tagen wurden bereits einige dieser Einspieler gedreht, unter anderem auf der Wartburg bei Eisenach.

Auf dem Tageberg bei Bad Hersfeld stand heute Vormittag die abenteuerliche Flucht Katharina von Boras (Elisabeth Lanz) aus ihrem Kloster an. Angespornt von Martin Luthers Schriften floh sie zusammen mit einigen anderen Nonnen, um den Reformator persönlich kennenzulernen - später wurde sie dann dessen Frau. Ulrich von Hutten (Marcel Heupermann) brachte die Nonnen in Fässern versteckt in Sicherheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Landfrauen besuchten Sardinien und Korsika

Eine Reise durch Sardinien und Korsika gönnten sich die Landfrauen aus Obergude. Das nächste Reiseziel steht auch schon fest.
Landfrauen besuchten Sardinien und Korsika

Filmexponate im wortreich haben jetzt Untertitel

Im Erlebnis- und Mitmachmuseum wortreich hat sich etwas getan: Filmexponate sind jetzt auch barrierefrei.
Filmexponate im wortreich haben jetzt Untertitel

„Ich zeige gerne viele Facetten“

Schauspielerin Janina Stopper plaudert im Strandkorb über die Veränderungen in „Hexenjagd“, ihre Rolle in „Martin Luther“ und ihre persönlichen Zukunftswünsche
„Ich zeige gerne viele Facetten“

Jubiläumsfeier der Eisenbahnfreunde am 30. Juli

Die Züge fahren wieder! Zum 30. Juli gibt es eine große Jubiläumsfeier beim Wasserturm.
Jubiläumsfeier der Eisenbahnfreunde am 30. Juli

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.