Mehr bunte Kabel, weniger Durchblick

HU: Prfer nehmen jetzt Elektronik strker ins VisierVon NICOLE KANNGIESSERWaldhessen. Der Anteil der Elektronik am Produktionswert von Kraf

HU: Prfer nehmen jetzt Elektronik strker ins Visier

Von NICOLE KANNGIESSER

Waldhessen. Der Anteil der Elektronik am Produktionswert von Kraftfahrzeugen nimmt stetig zu. Bereits heute beruhen etwa 90 Prozent der Neuheiten im Automobilbau auf Entwicklungspotentialen aus dem Bereich der Elektronik. Erwhnt seien nur die zahlreichen Steuergerte fr Fahrzeugaggregate, Komfort- und Telematik-Dienste oder der aktive und passive Insassenschutz durch Airbag, ABS, ASR und ESP.

Airbags und ESP mssen funktionieren

Ging es bei der Hauptuntersuchung bisher vor allem um Bremsen, Fahrwerk, Licht, Rost und Reifen, so nehmen die Prfer von April 2009 an auch die Sicherheitselektronik der Autos strker ins Visier. Betroffen sind Tausende von Autos, die vom 1. April 2006 an zugelassen wurden und jetzt nach drei Jahren erstmals zur Hauptuntersuchung kommen. Mit dieser im Jahr 2006 eingefhrten Erweiterung der Hauptuntersuchung will der Gesetzgeber sicherstellen, dass wichtige elektronisch gesteuerte Systeme wie ABS, ESP oder Airbags weiter an Bord sind und richtig funktionieren. Der Autofahrer muss sich auch bei einem lteren Fahrzeug noch darauf verlassen knnen, dass sicherheitsrelevante Systeme im Fall des Falles einwandfrei funktionieren, betont Reiner Sauer, Entwicklung Prftechnik bei der DEKRA. Geprft werden Systeme aus den acht Bereichen Bremse, Lenkung, Scheinwerfer, Rckhalteeinrichtungen, Airbag, berrollschutz, fahrdynamische Systeme mit Eingriff in die Bremsanlage sowie Geschwindigkeitsbegrenzer. Dazu identifiziert der Ingenieur das Fahrzeug anhand der Fahrzeugidentnummer, ruft aus einer Datenbank Informationen ber die Ausstattung des Fahrzeuges ab und fhrt die in den Systemdaten vorgegebenen Prfschritte durch.

Die vom Bundesrat beschlossene 41. nderungsverordnung des Straenrechts gilt als bisher grte Reform in der Geschichte der HU, wei Marc Lorenz, Vertriebs- und Projektmanager beim TV Hessen mit Sitz in Bad Hersfeld. Zu den Neuerungen zhlt nicht nur die sicherheitsrelevante berprfung elektronischer Bauteile, sondern auch die nun vorgeschriebene Abgasuntersuchung (AU) fr Kraftrder (AUK) sowie die Gasanlagenprfung (GAP) fr gasbetriebene Fahrzeuge, erklrt Lorenz.

Wirds jetzt teurer?

Der erweiterte Prfrahmen mit Einbeziehung vom ABS, ESP, Airbags und Co. macht die HU mit Sicherheit teurer, oder nicht? Fr Autofahrer soll die neue Hauptuntersuchung, wenn sie denn relevant wird, weder lnger dauern noch wegen des erweiterten Prfrahmens wesentlich teurer werden, heit es von Seiten des TV Hessen. Die Sachverstndigen fhren durch die Datenbertragung lediglich eine Sicherheitsprfung durch, wenn die Abgaswerte beziehungsweise der Fehlerspeicher der elektronisch geregelten Fahrzeugsysteme in Ordnung ist, steht der HU-Plakette nichts im Wege, wenn jedoch Fehler angezeigt werden, schicken wir den Fahrzeughalter samt Fahrzeug in die jeweils zustndige Werkstatt, so Marc Lorenz. Auf den Fehlerspeicher, der alle Ausflle der Mini-Rechner in der Bordelektronik festhlt, haben die Prfer nmlich keinen Zugriff. Wie ein Betriebsgeheimnis hten die Hersteller alle Informationen ber Fehler der Autoelektronik und lassen die Prfer nicht auslesen, wann und wie oft die Elektronik im Auto verrckt spielte.Was wird geprft?

Im erweiterten Prfrahmen werden acht sicherheitsrelevante elektronische Systeme untersucht: Das Anti-Blockiersystem (ABS) der Bremsanlage, Lenkung, Scheinwerfer und Leuchten, Sicherheitsgurte, Airbags, der dynamische berrollschutz, Geschwindigkeitsbegrenzer/-regler sowie Fahrdynamiksysteme mit Eingriff in die Bremsanlage (ESP).

NAMEN & NEWS

Neuer Manager

Nord- und Mittelhessen. Der Bad Hersfelder Marc Lorenz hat zum 1. September 2008 die Aufgaben als Vertriebs- und Projektmanager beim TV Hessen bernommen. Verantwortlich ist der gelernte Kaufmann fr den Bereich Auto Service im Gebiet Nord- und Mittelhessen mit Sitz in Bad Hersfeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Bad Hersfeld: Von Auto überfahren und tödlich verletzt

Die männliche Person überquerte die B27, um zu seinem parkenden Auto auf der gegenüberliegenden Seite zu gelangen und wurde von dem BMW erfasst.
Bad Hersfeld: Von Auto überfahren und tödlich verletzt

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Hohenroda. Reinhard Weimar ist tot. Das bestätigte Bad Hersfelds Polizeipressesprecher Manfred Knoch am Montag auf Kreisanzeiger-Anfrage. Reinhard We
Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Spendenaufruf für krebskranke Mutter aus Rotenburg - finanzielle Unterstützung hilft, damit Mutter und Kinder gemeinsam noch etwas mehr Zeit verbringen können.
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

IHE kündigt Widerstand gegen weiteren Windkraft-Ausbau an

Auf einer Infoveranstaltung in Ersrode schilderten die Mitglieder der Initaitive den Ernst der Lage.
IHE kündigt Widerstand gegen weiteren Windkraft-Ausbau an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.