Mercedes schlug dreimal in Leitplanke ein

+

Eine Fahrerin verlor unmittelbar vor ihrem Unfall das Bewusstsein, kam von der Fahrbahn ab und krachte dreimal gegen die Mittelschutzplanke.

A5/Alsfeld Ost. Zu einem ungewöhnlichen Unfall kam es am Montagabend auf der A5 zwischen der Rastanlage Rimberg und Alsfeld Ost in Fahrtrichtung Frankfurt. Die Fahrerin eines Mercedes verlor nach bisher unbestätigten Informationen vermutlich unmittelbar vor ihrem Unfall das Bewusstsein. Im weiteren Verlauf kam der Mercedes nach links von der Fahrbahn ab und krachte dreimal auf einer Länge von 200 Metern gegen die Mittelschutzplanke, bevor sich der Mercedes mit der Front unter die Schutzplanke schob.

Ersthelfer sicherten die Unfallstelle und betreuten die nicht ansprechbare Fahrerin bis zum Eintreffen von Rettungswagen und Notarzt. Nach der Erstvorsorgung im Rettungswagen wurde die Frau in ein Krankenhaus nach Bad Hersfeld gefahren. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste der linke und der rechte Fahrstreifen gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die Standspur an der Unfallstelle vorbei geleitet. Trotz des Berufsverkehrs kam es an der Unfallstelle zu keinen größeren Behinderungen. Das Fahrzeug der Autofahrerin wurde von der Polizei sicher gestellt, da keine Fahrzeug- und Personenpapiere an der Unfallstelle gefunden wurden. Am Fahrzeug entstand vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Fulda

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Fulda

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?

Die Polizei sucht noch immer die Fahrerin oder den Fahrer eines VW Golf, der am Samstagmittag auf der B 254 in einen sehr schweren Unfall verwickelt war.
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Busse fahren öfter
Kassel

Busse fahren öfter

Fahrplanwechsel am 12. Dezember: KVG sorgt für spürbare Verbesserungen
Busse fahren öfter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.