Michael Herrmann lobt Daniel Ilievs Mut bei der Bürgermeisterwahl

+

Für Leserautor Michael Herrmann muss ein politischer Wandel in Heringen stattfinden und dazu hebt er Daniel Ilievs Mut positiv hervor.

Heringen. Zur Bürgermeisterwahl Heringen / Leserbriefe "Entscheidung in der Stichwahl" (Gerald Siebert) und "Kurzfristiger Richtungswechsel? (Rene Elges) vom 12./13. März:

Nachdem der bisherige Amtsinhaber sich über weite Strecken des Wahlkampfes absolut sicher war direkt gewählt zu werden und sich darüberhinaus noch eine Mehrheit seiner WGH im Stadtparlament wünschte, wurde er am Wahlabend jäh aus seinen Träumen gerissen.Mit circa 20 Prozent weniger Wählerstimmen für ihn und über 7 Prozent Verlusten für seine WGH wurde seine Art der politischen Auseinandersetzung, die geprägt ist von persönlicher Verunglimpfung politisch Andersdenkender, einer maßgeblich durch ihn verursachten desaströsen Außendarstellung Heringens und seinem Hang zur Selbstdarstellung, vom Wähler klar abgestraft! Dieses Ergebnis als "gar nicht so schlecht" (Leserbrief Siebert) darzustellen, zeugt von einer Verkennung der Tatsachen.

Der Wähler hat erkannt, dass ein Wandel hin zu echtem Dialog, Fair­ness und Miteinander für Heringen absolut notwendig ist und man hat sich deshalb mehrheitlich für die 3 Herausforderer entschieden, wobei Daniel Iliev die mit Abstand meisten Stimmen erhielt.

Dieser vom Wähler als notwendig erachtete Wandel ist mit Hans Ries bei den jetzigen Mehrheitsverhältnissen im Stadtparlament definitiv nicht möglich. Wie soll der Verursacher dieses Desasters in knapp drei Jahren auch das "heilen", was er in zwölf Jahren angerichtet hat?

Es geht auch nicht um einen kurzfristigen Richtungswechsel in Heringen, es geht darum grundlegende, dauerhafte Änderungen hin zu mehr Miteinander und Dialog auf den Weg zu bringen. Das verkörpert Daniel Iliev und das ist mit Hans Ries in einer auf zwei bis drei Jahre befristeten Amtszeit nicht möglich!

Und noch soviel zu den billigen, teils plumpen und leicht durchschaubaren Versuchen Daniel Iliev zu diskreditieren: Er hat während seines Studiums an einer deutschen Universität Auslandssemester in Griechenland besucht und hat dabei über den Tellerrand geschaut, hat Erfahrungen gesammelt und seinen Wissenshorizont erweitert. Dies mit der Fragestellung zu verbinden "Was sollte gerade an der griechischen Politik schon als Vorbild dienen können?" ist seitens des Pro-Ries-Leserbriefschreibers Siebert haarsträubend, dumm und dreist.  Im Leserbrief von Herrn Elges wird die Horrovision aufgezeigt, dass mit Daniel Iliev die Heringer Innenstadt verödet und man nicht einmal mehr eine Kugel Eis kaufen kann. Aber ein kritik- und diskussionsfähiger Mensch wie Daniel Iliev wird den intensiven Dialog mit allen Beteiligten (Stadtparlament, Geschäftswelt,...) suchen, wird, anders als Hans Ries, dabei offen für Argumente sein, um sachorientiert die bestmögliche Lösung für die Problematik "Innenstadt" zu finden.Und – last but not least – ihm zu unterstellen seine Kandidatur einzig als Sprungbrett für eine politische Karriere nutzen zu wollen, ist ebenso an den Haaren herbeigezogen. Für mich ist es mutig, sich einem vermeintlich fest im Sattel sitzenden Amtsinhaber mit einem bis vor der Kommunalwahl zerstrittenen Stadtparlament zu stellen!Er hat durch seinen engagierten Wahlkampf glaubhaft dargestellt, dass es ihm nicht um Parteipolitik und eine persönliche Karriere geht, sondern um Heringen, um mehr Dialog und Fairness in der politischen Auseinandersetzung.Darum ist es wichtig am 20. März wählen zu gehen und sich für den politischen Wandel zu entscheiden!

Michael HerrmannHeringen

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Qualifikation ehrenamtlicher Helfer des Hospizverein Bad Hersfeld

Nach einer intensiven Schulung zum Umgang mit Tod und Sterben und praxisbezogenen Einsätzen erhielten ehrenamtlicher Hospizhelferinnen ihr Zertifikat.
Qualifikation ehrenamtlicher Helfer des Hospizverein Bad Hersfeld

Herkules-Center macht dicht!

Bad Hersfeld. Das Bad Hersfelder Herkules-Center schließt seine Türen am 27. September dieses Jahres. Alle Mitarbeiter sollen versetzt werden.
Herkules-Center macht dicht!

Feuerwehr in Bad Hersfeld sucht Brandquelle während Frau mit einer Zeitungsfackel herumgeistert

Die Bad Hersfelder Feuerwehr muss ein Mehrfamilienhaus wegen Rauchgeruch durchsuchen. Eine Wohnung wird sogar aufgebrochen. Doch die Ursache geistert im Keller umher.
Feuerwehr in Bad Hersfeld sucht Brandquelle während Frau mit einer Zeitungsfackel herumgeistert

Corona-Tests für alle

Teststation eröffnet in Bad Hersfeld.
Corona-Tests für alle

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.