Michael Roth begrüßt Malu Dreyer bei "Politik am Grill"

Michael Roth erhält prominente Unterstützung beim Wahlkampf und begrüßt am 10. August Malu Dreyer bei "Politik am Grill".

Bad Hersfeld/Eschwege. „Wahlkampfzeiten sind die Sternstunden der Demokratie. Der faire Wettstreit um die besten Köpfe und Konzepte ist das Beste, was unsere Demokratie zu bieten hat. Das spürt man immer ganz besonders an den Orten, wo Demokratie und Rechtsstaatlichkeit eben keine Selbstverständlichkeit sind wie hier bei uns in Deutschland“, betont Michael Roth, der erst am Sonntag von einer Dienstreise nach Teheran zur Amtseinführung des iranischen Präsidenten zurückgekehrt ist. In den kommenden Wochen bis zur Bundestagswahl am 24. September wird Roth, der zum sechsten Mal für die SPD im heimischen Wahlkreis kandidiert, wieder prominente Unterstützung von zahlreichen bekannten Politikerinnen und Politikern aus Bund und Ländern erhalten. So haben sich unter anderem Bundesaußenminister Sigmar Gabriel, die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries, Bundesumweltministerin Barbara Hendricks, der stellvertretende SPD-Parteivorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel und weitere namhafte Politikerinnen und Politiker angekündigt, um Roths Wahlkampf in Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meißner tatkräftig zu unterstützen.

„Eigentlich ist jeden Tag Wahlkampf. Mein Maßstab war schon immer, kontinuierlich vor Ort präsent zu sein und ein offenes Ohr für die Fragen, Wünsche und Sorgen der Bürgerinnen und Bürger in der Region zu haben. Bürgernähe, Dialog und Transparenz - daran müssen sich Politikerinnen und Politikern heute zurecht messen lassen“, macht Roth deutlich. „So wie schon in den vergangenen vier Jahren werde ich bis zum 24. September im ganzen Wahlkreis unterwegs sein – von Haunetal bis Neu-Eichenberg, von Alheim bis Herleshausen. Auf die vielen persönlichen Begegnungen und guten Gespräche bei den Vor-Ort-Terminen und Diskussionsveranstaltungen in den nächsten Wochen freue ich mich ganz besonders“, so Roth. 

„Im Herzen Europas zuhause“ – unter diesem griffigen Slogan wird Roth in seiner Wahlkampagne die Brücke schlagen zwischen seiner Heimatverbundenheit als mehrfach direkt gewählter Bundestagsabgeordneter und seiner Arbeit als Europa-Staatsminister im Auswärtigen Amt. „Schließlich liegt mein Wahlkreis zentral im Herzen Europas. Nicht nur in Berlin, sondern auch auf meinen Dienstreisen durch Europa und der Welt begreife ich mich als Botschafter meiner nordhessischen Heimat. Gleichzeitig ist der Einsatz für ein starkes, solidarisches und sozial gerechtes Europa das Herzstück meiner politischen Arbeit“, umreißt Roth die zentrale Botschaft seiner Wahlplakate.

Am kommenden Donnerstag wird Michael Roth die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer zu „Politik am Grill“ im Bad Hersfelder Falkenheim an der Stiftsruine begrüßen dürfen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu einer gemütlichen Gesprächsrunde und einem kleinen Grillimbiss im Garten des Falkenheims, Abteiweg 5, eingeladen. Los geht es um 18 Uhr.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Halloween-Fahrtag schon am 28. Oktober

Die Biber-Blitz wird zum Halloween-Fahrtag in Bebra-Weiterode Halloween-Blitz genannt. Die anderen Züge erfahren zu dem Fest des Gruselns eine ähnliche Namenswandlung.
Halloween-Fahrtag schon am 28. Oktober

Theater in Tann: "Gesund im Grund"

Die Theatergruppe präsentiert ihr neues Stück am 3. und 4. November.
Theater in Tann: "Gesund im Grund"

Action im Schnee: Tickets für BMW IBU Weltcup Biathlon sichern

BMW IBU Weltcup Biathlon im Januar: Endlich wieder Staffeln beim Oberhofer Weltcup
Action im Schnee: Tickets für BMW IBU Weltcup Biathlon sichern

Angela Merkel taucht in Ellis Saal unter

Distel Berlin führt "Wohin mit Mutti?" in Ellis Saal auf. Im Theaterstück muss die Bundeskanzlerin bei Familie Riethmüller Unterschlupf suchen.
Angela Merkel taucht in Ellis Saal unter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.