Michael Roth und Torsten Warnecke zu Besuch bei Grenzebach BSH

+
Vertreter der Grenzebach BSH GmbH im Gespräch mit Staatsminister Roth MdB (3. v. r.) und Torsten Warnecke MdL (r.). Foto: Grenzebach BSH GmbH

Die weltpolitische Lage beeinflusst auch die heimische Wirtschaft, was sich bei der Grenzebach BSH GmbH in Bad Hersfeld bemerkbar macht.

Bad Hersfeld. Deutschland und seine Mittelständischen Unternehmen sind international immer stärker vernetzt.  Die weltpolitische Lage hat daher auch unmittelbaren Einfluss auf Unternehmen in unserer Region. Als örtlicher Bundestagsabgeordneter machte sich der Staatsminister für Europa, Michael Roth, gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Torsten Warnecke einen persönlichen Eindruck während eines Besuches bei der Grenzebach BSH GmbH in Bad Hersfeld.

Grenzebach ist ein High-Tech-Unternehmen mit weltweiten Standorten und einem Exportanteil von über 90 Prozent. Dass die weltpolitische Lage ihre Auswirkungen auch auf den Standort hier in Bad Hersfeld hat, ist nachvollziehbar.  So hatten beispielsweise auch die Sanktionen gegen Russland Auswirkungen auf die Auftragslage des Unternehmens.Durch seine hohe Innovationskraft gelingt es Grenzebach aber, die Chancen eines globalen Absatzmarktes zu nutzen. So ermöglicht eine spezielle, von Grenzebach entwickelte  Gipsbaustofftechnik, sozialen Wohnungsbau schnell und kostengünstig zu realisieren. Die erdbebensicheren Gipsplattenhäuser sind damit optimal für den Einsatz in Ländern wie z.B. Algerien oder der Türkei geeignet, in denen praktische und zügig umsetzbare Lösungen gefragt sind, um Menschen schnell ein sicheres Dach über dem Kopf zu bieten. Michael Roth dazu: "Dies sind  nur einige Beispiele dafür, wie innovative Produkte aus der Heimatregion weltweit von wertvollem Nutzen sein können."

Auch das aktuelle Optimierungsprogramm des Unternehmens und die Bündelung der Fertigung im bayerischen Hamlar waren Thema des Gespräches. Die Zusammenführung der Fertigung an nur einem Standort in Deutschland sei wohl aus unternehmerischer Sicht nachvollziehbar. "Dennoch ist es bedauerlich, dass dies die Schließung der Teilefertigung und den Verlust von Arbeitsplätzen am Standort Bad Hersfeld zur Folge hat", so Roth. In der Unternehmensgruppe sei die Grenzebach BSH das weltweite Kompetenzzentrum für Forschung, Entwicklung, Planung und Lieferung von Baustoff-Projekten.

Roth freute sich über das soziale Engagement in der Region: "Dass sich das Unternehmen für die Ausbildung und die Jugend in der Region engagiert, hat ein besonderes Lob verdient." Zum einen sei es die hohe Ausbildungsquote und das angebotene Duale Studium, aber auch Schulprojekte wie die MINT-Preise an der Technischen Hochschule Mittelhessen und der Modellschule Obersberg, die das Engagement ausmachten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auffahrunfall auf der A5

Am heutigen Samstag kam es zu einem Auffahrunfall auf der A5 bei Bad Hersfeld.
Auffahrunfall auf der A5

Täter zerkratzt Audi in Bad Hersfeld

In der Nacht zum heutigen Sonntag wurde ein Audi in Bad Hersfeld zerkratzt.
Täter zerkratzt Audi in Bad Hersfeld

Ein Abend für Poesie und Musik

Eine Hommage an die jüdische Dichterin Rose Ausländer gestaltete Sabine Kampmann in Wort und Ton am Samstagabend in der Bad Hersfelder Martinskirche.
Ein Abend für Poesie und Musik

Erlebnisreiche Nacht in den Bad Hersfelder Museen

Zahlreiche Besucher nahmen an der ersten Bad Hersfelder Museums- und Erlebnisnacht teil und erlebten ihre Stadt aus einem neuen Blickwinkel.
Erlebnisreiche Nacht in den Bad Hersfelder Museen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.