Missachtete Vorfahrt, Fahrerflucht und Fahrfehler: In Bebra kommt es zu mehreren Autounfällen

Gleich dreimal hat es in Bebra gekracht. Verletzt wurde dabei niemand. 

Bebra - Am Freitag, 1. Februar, kam es in Bebra zu mehreren Unfällen. Verletzt wurde bei allen drei Pkw-Kollisionen laut Mitteilung der Polizei niemand.

Gegen 10.30 wollte ein junger Mann aus Bebra von der Ortsstraße in die gegenüberliegende Berliner Straße einfahren. Hierzu musste er die vorfahrtsberechtigte Gilfershäuser Straße überqueren auf der ein Mann mit seinem Pkw in Richtung Gilfershausen unterwegs war. Diesen hat der junge Bebraner offensichtlich übersehen und es kam zum Zusammenstoß der beiden PKW. Es entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand. 

Gut anderthalb Stunden später kam es auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Bebritstraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Eine 78-jährige Nentershäuserin stieß beim Ausparken gegen den abgestellten PKW einer Rotenburgerin. Die Verursacherin setzte ihre Fahrt fort. Der Unfallhergang wurde durch zwei Zeugen beobachtet, wodurch die Verursacherin im Nachgang ermittelt werden konnte.

Gegen 13 Uhr befuhr ein Taxifahrer aus Lispenhausen die B27 aus Richtung Blankenheim kommend in Richtung Bebra. Beim Erblicken einer mobilen Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen war der Fahrer erschrocken und kam nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte dort mit der Schutzplanke und kam ins Schleudern. Es entstand Sachschaden.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lkw-Unfall: A4 stundenlang gesperrt

Die Bergung mit dem Schwerlastkran gestaltete sich als schwierig.
Lkw-Unfall: A4 stundenlang gesperrt

Reifenplatzer: Sattelzug schleuderte in Schutzplanke und reißt Kraftstofftank ab

300 Liter Diesel ausgelaufen – Feuerwehr streut 1.000 Meter Ölspur.
Reifenplatzer: Sattelzug schleuderte in Schutzplanke und reißt Kraftstofftank ab

Vollsperrung nach Verkehrsunfall auf A7 bei Neuenstein

Sattelzugmaschine gerät nach Reifenplatzer außer Kontrolle
Vollsperrung nach Verkehrsunfall auf A7 bei Neuenstein

Falsche Polizisten rufen in Bad Hersfeld an

Die Polizei warnt vor Betrügern, die sich in und um Bad Hersfeld am Telefon als Polizeibeamte ausgeben.
Falsche Polizisten rufen in Bad Hersfeld an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.