MK-Bebra auf Tour nach Kiel

Jeder sollte einmal das Marine-Ehrenmal in Laboe besucht haben Unter diesem Motto startete die Vereinsfahrt der Marinekameradsch

Jeder sollte einmal das Marine-Ehrenmal in Laboe besucht haben Unter diesem Motto startete die Vereinsfahrt der Marinekameradschaft-Bebra Mitte Oktober. Am ersten Tag ging es um 6 Uhr morgens direkt nach Laboe, wo die Kameraden ihr Quartier im Scheerhaus bezogen. Es folgte die Kranzniederlegung im Ehrenmal (Foto entstand im Anschluss), wo man den auf See gebliebenen Kameraden/innen gedachte. In besonderem Mae unter die Haut ging die Zeremonie am Ehrenmal und im Marine-Ehrenmal vom Formieren im Innenhof des MEM his hin zum gemeinsamen Einmarsch in die Gedenkhalle. Das Schlagen der Schiffsglocke der SMS Seydlitz, das Seite Pfeifen sowie das einspielen des Liedes vom guten Kameraden innerhalb der Kranzniederlegung zog alle Beteiligten und Anwesenden in ihren Bann. Der Rest des Tages stand zur freien Verfgung, man konnte das U-Boot U 995 oder den Turm des Ehrenmals besichtigen. Am nchsten Morgen, nach dem Frhstck, fuhr die Marinekameradschaft mit der Kieler Verkehrsgesellschaft von Laboe nach Kielund bummelte durch die Stadt. Danach ging es mit dem Bus zum Nord-Ostsee-Kanal, wo eine Fhrung besucht wurde. Abends traf man sich im Scheerhaus zum gemeinsamen Essen und gemtlichen Beisammensein. Sonntagmorgen nach dem Frhstck hie es Abschiednehmen, denn es ging auf die Heimreis. Aufgrund der guten Organisation und Planung des 1. Vors. Matthias Mohr und des 2. Vors. Ernst Schmiedl war die Fahrt ein voller Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Abend der Rhythmen: „Die Geschichte vom Soldaten“ begeisterte das Publikum

Cush Jung, Hardy Punzel und Karla Sengteller lasen die „Geschichte vom Soldaten“ in der Stiftsruine. Die musikalische Leitung hatte Sebastian Bethge.
Abend der Rhythmen: „Die Geschichte vom Soldaten“ begeisterte das Publikum

Viel Applaus für „Gut gegen Nordwind“

Ralf Bauer und Ann Cathrin Sudhoff begeisterten das Publikum mit „Gut gegen Nordwind“ beim „Anderen Sommer“ zweimal in der Stiftsruine.
Viel Applaus für „Gut gegen Nordwind“

Himmlische Aussichten: Engel erschienen über Bad Hersfeld

Im "Anderen Sommer" ließ das "Theater Anu" den Samstag Engel auf den Dächern der Festspielstadt erscheinen.
Himmlische Aussichten: Engel erschienen über Bad Hersfeld

Auf eigene Gefahr: Niemandsland als nächtliche Theaterexpedition

Mit Taschenlampen ging es am Freitagabend im "Anderen Sommer" auf eine Expedition durch Stiftspark und Stiftsruine.
Auf eigene Gefahr: Niemandsland als nächtliche Theaterexpedition

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.