Mobilität für die Menschen im ländlichen Raum

Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
1 von 22
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
2 von 22
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
3 von 22
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
4 von 22
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
5 von 22
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
6 von 22
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
7 von 22
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
8 von 22
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.

Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen, darunter Freiensteinau, Neuenstein und Sontra.

Bad Hersfeld - "Diese Bürgerbusse sollen den Öffentlichen Personennahverkehr ergänzen", sagte Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir am heutigen Dienstagmittag in der Landesausstellung auf dem Hessentag 2019 in Bad Hersfeld. Seit 2018 unterstützt das Land im Rahmen der Offensive „Land hat Zukunft – Heimat Hessen“ die Anschaffung solcher Fahrzeuge.

Vertreter der Gemeinden Neuenstein, Grebenhain/Freiensteinau, Neustadt, Otzberg, Eltville, Kefenrod, Sontra und Tann/Rhön waren zum Hessentag gekommen, um die Fahrzeuge zunächst symbolisch in Empfang zu nehmen.

"Diese Busse mit acht Sitzplätzen sollen dort Mobilität ermöglichen, wo sie bisher nicht oder noch nicht vorhanden ist", so Al-Wazir. Zudem engagierten sich die Fahrer der Bürgerbusse ehrenamtlich. Seit 2018 sind bisher 28 dieser Bürgerbusse in Hessen im Einsatz. "Ich hatte eine solche Resonanz erhofft", sagte der Minister. Insgesamt reiche das Geld für 60 solcher Busse.

"Wir wollen gemeinsam dafür sorgen, dass der ländliche Raum attraktiv bleibt", so Al-Wazir. Jede Förderung des ländlichen Raumes sei ein Beitrag zur Linderung der Wohnungsnot in den Ballungsgebieten. Al-Wazir selbst habe als Zivi Senioren in ähnlichen Bussen gefahren. "Man bekommt von den Menschen als Fahrer auch etwas zurück", so Al-Wazir. Es gebe bereits viele freiwillige Fahrer, doch würden auch noch Menschen gesucht, die sich ehrenamtlich für andere einsetzten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bunte Geschichts-Collage zu Wiedervereinigung und einem Ost-West-Roman

Geschichts-Collage: Die Gesamtschule Obersberg  präsentierte ihr Projekt "30 Jahre Mauerfall im Rahmen der Aktionen zu „Bad Hersfeld liest ein Buch“ - in diesem Jahr "In …
Bunte Geschichts-Collage zu Wiedervereinigung und einem Ost-West-Roman

A4 bei Kirchheim: Gegen Holzlaster geprallt und mehrfach überschlagen

Trümmerfeld auf der A4 zwischen Kirchheim und Bad Hersfeld: Ein Golf prallte gegen einen Holzlaster und überschlug sich mehrfach.
A4 bei Kirchheim: Gegen Holzlaster geprallt und mehrfach überschlagen

Mit 1,98 Promille: 23-jähriger Pkw-Fahrer rutscht in Graben bei Neuenstein

Nachdem der 23 Jahre alte Fahrer in den Graben gerutscht war, ergab ein Alkoholtest einen Promillewert von 1,98
Mit 1,98 Promille: 23-jähriger Pkw-Fahrer rutscht in Graben bei Neuenstein

18-jähriger schleudert mit seinem Auto in eine Scheune bei Weiterode

Fahranfänger bei Unfall auf regennasser Straße verletzt
18-jähriger schleudert mit seinem Auto in eine Scheune bei Weiterode

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.