Mobilität für die Menschen im ländlichen Raum

Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
1 von 22
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
2 von 22
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
3 von 22
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
4 von 22
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
5 von 22
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
6 von 22
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
7 von 22
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.
8 von 22
Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen.

Verkehrsminister Al-Wazir übergab acht neue Bürgerbusse an Gemeinden aus Hessen, darunter Freiensteinau, Neuenstein und Sontra.

Bad Hersfeld - "Diese Bürgerbusse sollen den Öffentlichen Personennahverkehr ergänzen", sagte Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir am heutigen Dienstagmittag in der Landesausstellung auf dem Hessentag 2019 in Bad Hersfeld. Seit 2018 unterstützt das Land im Rahmen der Offensive „Land hat Zukunft – Heimat Hessen“ die Anschaffung solcher Fahrzeuge.

Vertreter der Gemeinden Neuenstein, Grebenhain/Freiensteinau, Neustadt, Otzberg, Eltville, Kefenrod, Sontra und Tann/Rhön waren zum Hessentag gekommen, um die Fahrzeuge zunächst symbolisch in Empfang zu nehmen.

"Diese Busse mit acht Sitzplätzen sollen dort Mobilität ermöglichen, wo sie bisher nicht oder noch nicht vorhanden ist", so Al-Wazir. Zudem engagierten sich die Fahrer der Bürgerbusse ehrenamtlich. Seit 2018 sind bisher 28 dieser Bürgerbusse in Hessen im Einsatz. "Ich hatte eine solche Resonanz erhofft", sagte der Minister. Insgesamt reiche das Geld für 60 solcher Busse.

"Wir wollen gemeinsam dafür sorgen, dass der ländliche Raum attraktiv bleibt", so Al-Wazir. Jede Förderung des ländlichen Raumes sei ein Beitrag zur Linderung der Wohnungsnot in den Ballungsgebieten. Al-Wazir selbst habe als Zivi Senioren in ähnlichen Bussen gefahren. "Man bekommt von den Menschen als Fahrer auch etwas zurück", so Al-Wazir. Es gebe bereits viele freiwillige Fahrer, doch würden auch noch Menschen gesucht, die sich ehrenamtlich für andere einsetzten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schweinetransporter beladen mit 700 Ferkeln bei sengender Hitze mit Reifenpanne liegen geblieben

Die Feuerwehr kühlte auf der Autobahn die  700 erschöpften Ferkel.
Schweinetransporter beladen mit 700 Ferkeln bei sengender Hitze mit Reifenpanne liegen geblieben

Jugend gründet: 4. Platz für BSB-Schüler

Im Bundesfinale des Gründerwettbewerbs erreichte die Schülergruppe aus Bebra "Smart Room Outfitter" einen der vorderen Plätze.
Jugend gründet: 4. Platz für BSB-Schüler

Motorbrand bei Linienbus in Bad Hersfeld

Fahrer konnte Feuer in Bad Hersfelder Linienbus am Dienstagmorgen selbstständig unter Kontrolle bringen 
Motorbrand bei Linienbus in Bad Hersfeld

Mit Mitsubishi Kontrolle verloren - Vollsperrung auf der A4 bei Wildeck

Mit Pkw von der Fahrbahn abgekommen: Vollsperrung auf der A4 Richtung Westen am Sonntagmorgen
Mit Mitsubishi Kontrolle verloren - Vollsperrung auf der A4 bei Wildeck

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.