Mofafahrer fährt betrunken auf dem Gehweg durch Bebra: Er wollte die Street-Parade zur Kirmes begleiten

Während der polizeilichen Absicherung der "Street-Parade" anlässlich der Kirmes in Bebra fiel den Beamten ein Mofafahrer auf dem Gehweg auf.

Bebra - Während der polizeilichen Absicherung der Veranstaltung "Street-Parade" anlässlich der Bebraner Kirmes am Freitag, 04.10.2019, 19:55 Uhr fiel der eingesetzten Funkwagenbesatzung ein Kleinkraftrad/Mofaroller, auf, der in der Nürnberger Straße einen der teilnehmenden Musikwagen auf dem Gehweg begleitete.

Nachdem der Rollerfahrer sein Zweirad im Hinterhof des Hauses Nürnberger Straße 60 abgestellt hatte, wurde er von den Polizeibeamten angesprochen, um ihn auf seine verkehrswidrige Benutzung des Gehwegs hinzuweisen. Beim Ansprechen wurde bei dem Kraftfahrzeugführer deutlich Alkoholgeruch in der Atemluft bemerkt.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,55 Promille. Dem 56-jährigen Ronshäuser wurde die Weiterfahrt untersagt. Er wurde zwecks Blutentnahme zur Dienststelle nach Rotenburg sistiert. Gegen den Zweiradfahrer wurde eine Verkehrsstrafanzeige wegen Führen eines Kraftfahrzeuges unter Alkoholeinfluss gefertigt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Volvo kracht in Bauschuttcontainer

Autofahrerin wollte ursprünglich einem entgegenkommendem Auto ausweichen.
Volvo kracht in Bauschuttcontainer

Radfahrer mit Wucht an Linienbus geprallt

Im Zellersgrund Bad Hersfeld prallte ein Radfahrer gegen einen Linienbus
Radfahrer mit Wucht an Linienbus geprallt

Philippsthal: 24-Jähriger verliert Kontrolle über Pkw

Der Fahrer kam von der Straße ab und kam an einer Böschung zum Stehen.
Philippsthal: 24-Jähriger verliert Kontrolle über Pkw

Rote Telephone-Box als Symbol der Freundschaft

Der Malmesbury-Platz in Bad Hersfeld wurde am Mittwoch feierlich eingeweiht. Eine britische Telefonzelle soll das Symbol der Kommunikation und der Freundschaft zwischen …
Rote Telephone-Box als Symbol der Freundschaft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.