Motorbrand: Subaru brennt völlig aus

1 von 4
2 von 4
3 von 4
4 von 4

Pause im Grünen endete mit einem brennenden Motor.

Gershausen/Allendorf. Eine Familie aus Frankreich wollten am Dienstagmittag gegen 12.20 Uhr am Rande der A7 zwischen den Ortschaften Gershausen und Allendorf in der Gemeinde Kirchheim eine Pause einlegen. Vater und Mutter hatten gerade ihre drei kleinen Kinder aus dem Auto gehoben, als aus dem Motorraum des mit Gas betriebenen Pkw Rauch aufstieg. Der Vater schaffte es gerade noch, einige Gepäckstücke aus dem Kofferraum in Sicherheit zu bringen, als das Fahrzeug im gesamten Frontbereich brannte. Die zur Einsatzstelle alarmierten Feuerwehren aus dem Ibratal und Kirchheim waren sehr schnell an der Einsatzstelle, konnten aber nicht verhindern, dass der Motorraum des Subaru völlig ausbrannte. Da das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war, wurde die Familie von der Kirchheimer Feuerwehr mit zum Gerätehaus genommen, von wo aus nun der Heimweg für die Familie organisiert werden kann. Während der Löscharbeiten musste die K33 voll gesperrt werden. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden, am Subaru entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

19-Jähriger nachts in Bad Hersfeld überfallen

Drei Täter raubten ihm Smartphone und Bargeld
19-Jähriger nachts in Bad Hersfeld überfallen

Roth begrüßt Neuigkeiten zur Alheimer Kaserne

Allerdings dürfe der Ausbau in Rotenburg nicht zu lasten des Standorts Eschwege gehen.
Roth begrüßt Neuigkeiten zur Alheimer Kaserne

Bundespolizei kommt in die Alheimer-Kaserne

Endlich steht eine Nachnutzung für die Kaserne in Rotenburg fest.
Bundespolizei kommt in die Alheimer-Kaserne

Freunde des MC Hexenschuss treffen sich im Knüll

Bei Wind und Wetter trafen sich die Ganzjahres-Fahrer auf dem Knüllköpfchen.
Freunde des MC Hexenschuss treffen sich im Knüll

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.