Herbstliche Farben der Musikschule

+
Eine ganz besondere Aufführung gab die Musikschule des Landkreises.

Konzert der Musikschule des Landkreises Hersfeld-Rotenburg begeisterte mit Klangbildern.

Bad Hersfeld. Zum Konzert der Lehrkräfte hatte die Musikschule des Landkreises Hersfeld-Rotenburg am letzten Oktoberwochenende in die Aula der Konrad-Duden-Schule eingeladen. Die Zuhörer wurden mit einer breiten Auswahl an Stücken in unterschiedlicher Besetzung auf das Thema „Goldener Herbst“ eingestimmt.

Die Musikschulleitung, Sabine Kreutzer und Timo Wichmann, begrüßten das Publikum mit einem kurzen Vers von Heinz Erhard und leiteten direkt zum ersten Stück des Lehrerorchesters, dem Concerto Nr. 8 op. 7 für zwei Oboen von Tomaso Albinoni über. Die Oboe wurde zum Instrument des Jahres 2017 gewählt und stellte laut Kreutzer und Wichmann daher auch einen Hauptpunkt in dem Konzert dar. Es folgte die hebräische Melodie von Joseph Achron, vorgetragen von der jungen Lehrkraft Anna-Elisabeth König auf der Violine, begleitet von Evgenia Trieschmann am Klavier. König verstand es gekonnt den Grundcharakter des Stückes von einem tief bewegten Klagegesang in immer schneller werdenden Variationen bis zum Gipfel in Form einer Geigenkadenz wiederzugeben und erhielt hierfür lang anhaltenden Beifall.

Einen weiteren Höhepunkt stellte der humoristische Auftritt von Javier Chernicoff dar. In der Rolle als gescheiterter Koch stellte der Schlagzeuglehrer sein Können beim Musizieren auf Gebrauchsgegenständen aus der Küche, seinem sogenannten Küchenschlagzeug, dar.

Auf Töpfen, Plastikschüsseln und Deckeln zauberte er unter Verwendung von Kochlöffeln als Trommelstöcken einen Hauch von lateinamerikanischer Klangatmosphäre in die Aula. Diesen Übergang nahm die Jazz-Combo auf, um mit drei Standards, „St. Thomas“, „Tenor Madness“ und „Georgia on my mind“ ihr solistisches Improvisationstalent zu zeigen. „Wenn wir uns auf den Herbst als Jahreszeit besinnen, war dies wohl gerade der Sturm, aber auf jeden Sturm folgt im goldenen Oktober auch wieder ruhiges Wetter“, so Musikschulleiter Timo Wichmann bei seiner Überleitung zum letzten Teil des Konzerts.

Nach einer wundervollen Gesangseinlage von Ulrike Ewald, „Gold von den Sternen“ aus dem Musical „Mozart“, folgte der zweite Programmpunkt, der dem Instrument des Jahres 2017, der Oboe gewidmet war. Unter Begleitung des Lehrerorchesters trug Jürgen Nothbaum als Solist gefühlvoll und in den Raum hinein tragend Gabriel´s Oboe von Ennio Morricone vor.

Vorher hatten alle Mitwirkenden als Dankeschön kleine Schokoladenpräsente in Form von Notenschlüsseln und Blumen erhalten. Das Lehrerorchester verabschiedete das Publikum mit „I will follow him“ in einen herbstlichen, besinnlichen Abend.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Weihnachtsausstellung des Kunstvereins Rotenburg

Die traditionelle Weihnachtsausstellung des Kunstvereins Rotenburg wird am Samstagabend im Kreisheimatmuseum eröffnet.
Neue Weihnachtsausstellung des Kunstvereins Rotenburg

Mehrere tausend Euro Schaden bei Einbrüchen in Firmen

Seit letztem Donnerstag wurde in zwei Firmen in der Erfurter Straße eingebrochen, wobei sehr hohe Saschäden entstanden.
Mehrere tausend Euro Schaden bei Einbrüchen in Firmen

Drei neue Parkausweisautomaten installiert – Parkplatz an der Knottengasse bald gebührenpflichtig

Eine neue Gebührenordnung hat die Stadtverordnetenversammlung Bad Hersfeld in diesem Jahr beschlossen. Neben einer Preisanhebung auf bestehenden Parkplätzen sieht diese …
Drei neue Parkausweisautomaten installiert – Parkplatz an der Knottengasse bald gebührenpflichtig

35-jähriger Mann Opfer eines brutalen Überfalls - Polizei sucht Zeugen

In Bad Hersfeld ist am 20. November ein 35-Jähriger Mann brutal in einem Frisörsalon überfallen worden.
35-jähriger Mann Opfer eines brutalen Überfalls - Polizei sucht Zeugen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.