„Das muss man erlebt haben!“

Am 14. Januar 2010: Operetten-Gala - Neujahrskonzert des Chorverein Bad Hersfeld Bad Hersfeld. Bereits zum 10. Mal in Folge findet am Donnersta

Am 14. Januar 2010: Operetten-Gala - Neujahrskonzert des Chorverein Bad Hersfeld

Bad Hersfeld. Bereits zum 10. Mal in Folge findet am Donnerstag, den 14. Januar 2010, um 19.30 Uhr die beliebte Operetten-Gala, das Neujahrskonzert des Chorverein Bad Hersfeld, in der Hersfelder Stadthalle statt.

Konzertbesucher werden einen Abend der klassischen Operette mit Meisterwerken der groen Komponisten Robert Stolz, Emmerich Kalman, Franz Lehar, Carl Millcker und Johann Strau erleben.

Bis vor 10 Jahren gehrte zu den jhrlichen stdtischen Abonnement-Veranstaltungen ein Sinfonie-Konzert, das alle zwei Jahre vom Chorverein ausgerichtet wurde. Im Jahr 2000 entschied das Kulturamt , knftig keine sinfonischen Konzerte mehr in das Programm aufzunehmen.

Hans Jrgen Dietz hatte die Idee, als letztes Konzert dieser Abo-Reihe eine Operetten-Gala hnlich der Neujahrskonzerte der Wiener Philharmoniker anzubieten, was bei Veranstaltern und Publikum groen Anklang fand.

Da der Chorverein schon seit Jahren erfolgreich mit den Frankfurter Sinfonikern konzertierte, war es naheliegend, das bereits durch Funk und Fernsehen bekannte Johann-Strau-Orchester Frankfurt, eine Abteilung der Frankfurter Sinfoniker, zu engagieren. Orchestervorstand, Hans Jrgen Dietz und Helgo Hahn stellten ein unterhaltsames und ansprechendes Programm zusammen, engagierten zwei bekannte Operetten-Stars und als Tpfelchen auf dem i den Entertainer Elmar Gunsch fr die Moderation.

Die erste Operetten-Gala unter der Leitung von Helgo Hahn begeisterte die Konzertbesucher mit einem Feuerwerk bekannter und beliebter Operetten-, Marsch- und Walzermelodien. Fantastisch, Einmalig, Das muss man erlebt haben! lobten Publikum und Presse das fr Bad Hersfeld bis dahin einmalige Ereignis.

Sicherer Garant fr das Konzertereignis war ein treues und begeistertes Publikum, das stets fr ein ausverkauftes Haus sorgte. So hoffen die Veranstalter auch im 10. Jahr der Bad Hersfelder Operetten-Gala auf groes Publikumsinteresse.

Die Voraussetzungen sind sehr gut: die bereits 2009 gefeierte Katja Brdner konnte wieder engagiert werden, ebenso wie der Tenor Timothy Simpson, der schon einmal mit groem Erfolg bei der Operetten-Gala auftrat. Er ist zurzeit der Startenor am Opernhaus Krefeld-Mnchengladbach. Auch in diesem Jahr bernimmt TonArt, das Vokalensemble des Chorvereins, die Begleitung mit Operettenchren, und Elmar Gunsch wird charmant mit sonorer Stimme humorvoll und kenntnisreich durch das Programm fhren.

Die Gesamtleitung des Konzertes liegt in den Hnden von Helgo Hahn. Der Vorverkauf zur 10. Operetten-Gala luft bereits. Karten zu 23 und 25 Euro gibt es in der Kartenzentrale der Bad Hersfelder Festspiele am Markt (Tel. 06621-21360).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hitze und Blitze heizten den Sportlern beim Vulcano Race und Battle ein

Bildergalerie: Hobbysportler auf dem Weg zum Gipfel.
Hitze und Blitze heizten den Sportlern beim Vulcano Race und Battle ein

Waldhessen erkunden: Jetzt zur Sommertour mit dem Landrat anmelden

Am Donnerstag, 13. August, und Freitag, 14. August, findet die Sommertour mit Landrat Dr. Koch statt. Anmeldungen sind ab heute möglich.
Waldhessen erkunden: Jetzt zur Sommertour mit dem Landrat anmelden

Memorabilien aus vergangenen Theater-Aufführungen

Am Sonntagnachmittag gab es im "Anderen Sommer" einen kleinen, aber feinen Verkauf von Requisiten, Kostümen und Ausstattungsstücken der vergangenen Festspieljahre.
Memorabilien aus vergangenen Theater-Aufführungen

Richy Müller bei den "Nachteulen": "Ich gehe nach meinem Bauchgefühl"

2016 spielte er in "Hexenjagd" und in der Nacht zu Sonntag plauderte Richy Müller bei Dominic Mäckes "Nachteulen" in der Stiftsruine.
Richy Müller bei den "Nachteulen": "Ich gehe nach meinem Bauchgefühl"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.