Ab nach England

29. April: Lesung England, glorious England mit Heringer Autor Holger EhlingHeringen. Fr den in Heringen (Werra) aufgewachse

29. April: Lesung England, glorious England mit Heringer Autor Holger Ehling

Heringen. Fr den in Heringen (Werra) aufgewachsenen Autor Holger Ehling begann seine Beziehung zu England im Alter von 13 Jahren mit einer Sprachreise. Seitdem lassen ihn England und seine Menschen nicht mehr los.

Unter dem Titel England, glorious England Annherung an eigenwillige Verwandte ist 2009 im Ch. Links Verlag seine launige, gar nicht trockene und manchmal augenzwinkernde Annherung an das Inselvolk in der Nordsee erschienen. Sein Buch ist eine informative und uerst unterhaltsam geschriebene Hommage an unsere englischen Verwandten.

Im Werra-Kalibergbau-Museum wird Holger Ehling am Donnerstag, 29. April um 19.30 Uhr aus seinem Buch lesen. Der Eintritt ist frei. Spenden, die an den Schulfrderverein der Werratalschule gehen, sind gerne gesehen.

Seiner alten Wirkungssttte, der Werratalschule, wird der Autor am 30. April einen Besuch abstatten. Dort steht er den heutigen Schlern in Rahmen einer weiteren Lesung fr Fragen und Antworten zur Verfgung.

Nach seinem Schulbesuch in Heringen (Werra) hat Holger Ehling Anglistik, Germanistik und Philosophie studiert und spter die renommierte Hamburger Journalistenschule besucht. Nachdem er sich lange intensiv mit Afrika beschftigt hat und dort als Korrespondent unter anderem in Nigeria ttig war, wurde er 1994 Pressesprecher der Frankfurter Buchmesse. Von 1997 bis zu seiner Rckkehr zur Buchmesse im Jahr 2002 lebte Holger Ehling als Korrespondent in London und bediente verschiedene Zeitungen, Radio- und Fernsehsender mit Artikeln und Reportagen. Seit 2006 betreibt Holger Ehling eine eigene Agentur und arbeitet wieder verstrkt als Autor.

Veranstaltet werden die beiden Lesungen von der Stadt Heringen (Werra) und dem Frderkreis Werra-Kalibergbau-Museum e.V. in Zusammenarbeit mit dem Ch. Links-Verlag und der Werratalschule.

Klappentext des Buches England, glorious England Annherung an eigenwillige Verwandtevon Holger Ehling:

England scheint uns allen wohlbekannt - als Land der exzentrischen Aristokraten oder als Heimat der Hooligans mit Tattoos und ungeheurem Durst. Legendr sind der typisch englische Humor, das Understatement, das Schlangestehen, das englische Essen und selbstverstndlich das Knigshaus mit der unsterblichen Queen. Holger Ehling hinterfragt, was es damit auf sich hat, indem er auf seinen Streifzgen durch die Geschichte Englands und den Alltag seiner Bewohner hinter die Fassaden der Gesellschaft schaut. Er widmet sich den englischen Helden und Weltwundern, von Stonehenge bis zum London Eye, klrt ber die Traditionen auf und geht manch seltsam anmutenden Leidenschaften dieses ebenso sympathischen wie eigenwilligen Inselvolkes auf den Grund. Eine informative und uerst unterhaltsam geschriebene Hommage an unsere Verwandten jenseits des Kanals.

Holger Ehling: England, glorious England Annherung an eigenwillige Verwandte. Verlag Ch. Links, 224 S., EUR 16,90.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bebra: Unbekannte brechen in Bürocontainer ein

Im Wittichweg brachen in der Zeit von Freitag bis Montag Unbekannte in einen Container ein - die Polizei bittet um Hinweise.
Bebra: Unbekannte brechen in Bürocontainer ein

„Zaungäste“ bei den Kitas in Bad Hersfeld noch bis Gründonnerstag

Der gute Zweck: Waffeln, Muffins und Kekse werden an die Zäune gehängt
„Zaungäste“ bei den Kitas in Bad Hersfeld noch bis Gründonnerstag

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.