Nachmeldung zum Horrorcrash auf der A7: 11-jähriges Mädchen erlag Verletzungen

Nachmeldung der Polizei zum Verkehrsunfall vom 26.03.2013, 19:25 UhrNeuenstein/Bad Hersfeld. Das schwerverletzte 11-jährige Mädchen aus Frankenthal

Nachmeldung der Polizei zum Verkehrsunfall vom 26.03.2013, 19:25 Uhr

Neuenstein/Bad Hersfeld. Das schwerverletzte 11-jährige Mädchen aus Frankenthal ist an den Folgen des Verkehrsunfalls am Ostersonntag, 31. März, im Klinikum Bad Hersfeld verstorben. Sie war durch Ersthelfer noch vor Eintreffen der Hilfsorganisationen unter dem Fahrzeug befreit worden. Die anderen sechs schwerverletzten Insassen befinden sich auf dem Weg der Besserung.

Das Gutachten des durch die Staatsanwaltschaft Fulda beauftragten Gutachters zur möglichen Unfallursache und zur Frage der Nutzung der Rückhaltesysteme(Sicherheitsgurte/Kindersitze) liegt noch nicht vor.

A7/Neuenstein. Zu einem sehr schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr auf der A7 zwischen Kirchheim und Hersfeld West in Fahrtrichtung Kassel. Etwa 800 Meter vor der Ausfahrt Hersfeld West verlor die Fahrerin eines mit 7 Personen (Fahrerin 47 und sechs Kinder 4, 6, 8, 12, 15, 20 Jahre) besetzten Dacia Logan aus Frankenthal (Pfalz) aus bisher ungeklärter Ursache auf dem mittleren von drei Fahrstreifen die Kontrolle über ihr Fahrzeug.Vermutlich aufgrund eines geplatzten Reifens übersteuerte  die Fahrerin und kam im weiteren Verlauf nach rechts von der Fahrbahn ab.

Der Dacia schleuderte durch einen Flutgraben und überschlug sich vermutlich mehrfach. Bei dem Unfall wurde ein Kind aus dem Fahrzeug geschleudert und unter dem Minivan eingeklemmt. LKW-Fahrer, die erste Hilfe leisteten, zogen das Kind unter dem Fahrzeug heraus und versorgten es bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Bei dem Unfall wurden mindestens drei Kinder schwerst verletzt. Die Fahrerin und ein Kleinkind waren im Fahrzeug eingeschlossen und mussten von der Feuerwehr Kirchheim aus dem Fahrzeugwrack befreit werden.

Nach Informationen durch die Polizei waren die Reifen des Dacia in einem desolaten Zustand, die Insassen nicht angeschnallt und für die Kinder waren nicht ausreichend Kindersitze im Fahrzeug. Während der Rettungsarbeiten mussten zwei Fahrstreifen gesperrt werden. An der Einsatzstelle waren sieben Rettungswagen und drei Notärzte. Die Verletzten wurden mit den Rettungswagen in Krankenhäuser nach Bad Hersfeld (3) und Kassel (4) gefahren.Bei zwei Kindern liegen schwerste Schädelverletzungen vor.

Von der Polizei wurde ein Gutachter zur Unfallrekonstruktion bestellt.

Hier Fotos von Gerhard Manns:

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Jubiläums-Festspiele: Proben mit Distanz

Bühnenarbeit für die 70. Bad Hersfelder Festspiele beginnt- Gespielt werden „Club der toten Dichter“, „Goethe!“ und „Momo“ auf der Stiftsruinen-Bühne.
Jubiläums-Festspiele: Proben mit Distanz

20-jähriger Julian-Lee Fella seit Samstag vermisst

Kleidungsstücke des Vermissten wurden am Fuldaufer gefunden.
20-jähriger Julian-Lee Fella seit Samstag vermisst

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Hohenroda. Reinhard Weimar ist tot. Das bestätigte Bad Hersfelds Polizeipressesprecher Manfred Knoch am Montag auf Kreisanzeiger-Anfrage. Reinhard We
Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Spendenaufruf für krebskranke Mutter aus Rotenburg - finanzielle Unterstützung hilft, damit Mutter und Kinder gemeinsam noch etwas mehr Zeit verbringen können.
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.