Auf die nächsten 125!

+

Gestern Abend fand der Festakt zum 125-järhigen Geburtstag der Beruflichen Schulen Bebra statt.

Bebra. Wenn allein die Liste der Ehrengäste scheinbar unendlich lang ist, muss ein wirklich wichtiges Ereignis stattfinden. Die bis auf den letzten Platz gefüllte Aula der Beruflichen Schulen zeugte am Donnerstagabend ebenso von einem Großereignis – und ein ebensolches war es auch: der 125. Geburtstag der Beruflichen Schulen Bebra! Unter den geladenen Gästen befanden sich neben zahlreichen Gesichtern aus Politik und Wirtschaft auch viele Vertreter umliegender Schulen.

Angereist war auch der Staatssekretär des Hessischen Kultusministeriums Dr. Manuel Lösel (Foto Mitte) – in Vertretung für Staatsminister Prof. Dr. Alexander Lorz. ­Bebras Bürgermeister Hassl überreichte Wolfgang Haas einen Leuchtturm, als Symbol für die große Bedeutsamkeit der Beruflichen Schulen für die Region. Hassl sagte: "Die Beruflichen Schulen haben sich nie auf ihren Loorberen ausgeruht. Wie das Licht eines Leuchtturms wurde die Vorbildfunktion ernst genommen." Hassl wünschte auch für die nächsten Jahre "Volle Fahrt voraus!" Auch der ehemalige Schüler Adrian Zollenkopf lobte das kontinuierliche Wachstum der Schulen. Er ­habe sich niemals nur als Schüler, sondern auch als Mensch wahrgenommen gefühlt.Im Anschluss blickten Dr. ­Ulrich Schneider, Reiner Marth und Wolfgang Haas auf die Historie der Beruflichen Schulen zurück und hoben die wichtigsten Stationen in der Entwicklung von der Fortbildungsschule zum Zentrum für Berufliche Bildung hervor. Im Anschluss überreichten die Erste Stadträtin Rotenburgs, Ursula Ender, Alheims Bürgermeister Georg Lüdke und Uwe Hassl ein paar Präsente mit den besten Glückwunschen der ZuBRA. Zwei besondere Höhepunkte krönten den Abend: Tosenden Applaus erhielt das Lehrerkollegium, als es den Lehrerchor aus dem Jahr 1990 wiederaufleben ließ und ein Stück zum Besten gab (1, Foto re.). Mit dem tollen Gastgeschenk der Continental-Group, einer Sprotzgießmaschine, (2. Foto re.) können ab sofort viele neue Becher hergestellt werden.

Die etwas annere doggumenda-Führung
Kassel

Die etwas annere doggumenda-Führung

Comedian G. von Bamberg erzählt Interessierten, wie der gemeine Nordhesse die Weltkunstausstellung wahrnimmt...
Die etwas annere doggumenda-Führung
Solar-See: Lichtewege-Schau auf Weinberg-Terrassen erzeugt Energie selbst
Kassel

Solar-See: Lichtewege-Schau auf Weinberg-Terrassen erzeugt Energie selbst

Vom 10. Juni bis 17. September wird ein Solar See die Lichtkunst-Ausstellung 100 Tage autark mit eigens erzeugtem Strom zum Leuchten bringen.
Solar-See: Lichtewege-Schau auf Weinberg-Terrassen erzeugt Energie selbst
Zweiter Sommerball im Ballhaus Wilhelmshöhe
Kassel

Zweiter Sommerball im Ballhaus Wilhelmshöhe

Tanzen und Wandeln im Weltkulturerbe
Zweiter Sommerball im Ballhaus Wilhelmshöhe
Am Freitag: Kickbox-Zwillinge Hüseyin und Hasan Özdemir eröffnen 1200 Quadratmeter große Sportakademie
Kassel

Am Freitag: Kickbox-Zwillinge Hüseyin und Hasan Özdemir eröffnen 1200 Quadratmeter große Sportakademie

Mehr als nur Sport: Im Twins Gym stehen Zusammenhalt und familiäres Klima im Vordergrund
Am Freitag: Kickbox-Zwillinge Hüseyin und Hasan Özdemir eröffnen 1200 Quadratmeter große Sportakademie

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.