Jubiläum bei Krause in Nentershausen

Herbert Krause GmbH: Tolle Feier zum Doppel-Jubiläum

Nentershausen. Richtig viel los war am letzten Wochen­ende im Juli in Nentershausen. Der Grund war ein großes Doppel-Jubiläum, dass zahlreiche Besucher aus der gesamten Region anlockte. Die Herbert Krause GmbH, der Profi für Bäder, Wärme und regenerative Energien, feierte den 25. Geburtstag – der ­Familienbetrieb sogar bereits den 90zigsten.

Unter dem Motto „informieren, ausprobieren, profitieren und amüsieren“ gab es allerhand Programm, damit den Besuchern nicht langweilig wurde. So gab es unter anderem ­einen spannenden und gut besuchten Vortrag von Dirk Mohr von der Firma Pfaff. Das ­Thema lautet hier: ­„Weiches Wasser für mehr ­Lebens­qualität – mit Wasser­enthärtern von Grünbeck des Wassers weiche Seite er­leben“.

Weitere Vorträge, wie das Thema „Heatapp – erlebe ­Heizen neu“ folgten im Laufe des Tages. Wer wollte, konnte sich sein Traumbad in virtueller Realität anschauen oder in einem Alterssimulationsanzug ausprobieren, wie man sich als älterer Mensch fühlt. An jeder Ecke gab es etwas zu sehen. Natürlich war auch für die Verpflegung der Besucher bestens gesorgt. So gab es zahlreiche Leckereien vom Grill – außerdem kühle Getränke, die bei bestem Wetter gleich doppelt so gut schmeckten.

Zu sehen gab es neben der Ausstellung des Unter-­nehmens auch noch einige spannende Zaubertricks. Die Gruppe „Saruman Firemagic“ war vor Ort und brachte ­sowohl die großen als auch die kleinen Besucher zum Staunen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gesundheitsversorgung und Kali-Werk: Finnische Delegation zu Besuch im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Arbeitswelt unter Tage: Finnische Gäste besuchten auch das Kali-Werk Werra
Gesundheitsversorgung und Kali-Werk: Finnische Delegation zu Besuch im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Zum zweiten Mal mit Gras am Steuer am erwischt

Ein 25-jähriger wurde zum zweiten Mal bekifft am Steuer erwischt
Zum zweiten Mal mit Gras am Steuer am erwischt

Vom Eiswagen mit Hubschrauber ins Krankenhaus

In Rotenburg wollte ein Kind nur ein Eis holen und landete deswegen im Krankenhaus
Vom Eiswagen mit Hubschrauber ins Krankenhaus

Bildergalerie zum Großbrand

Die Feuerwehren aus Hessen mussten in Thüringen aushelfen
Bildergalerie zum Großbrand

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.