Nettes Schmidteinander

Ein Gute-Laune-Termin war der Besuch von Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt im Klinikum Bad Hersfeld am Donnerstag nicht, das war schnell klar:

Ein Gute-Laune-Termin war der Besuch von Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt im Klinikum Bad Hersfeld am Donnerstag nicht, das war schnell klar: Sie war schlielich gekommen, um mit Klinikbetreibern und Beschftigten ernsthaft und offen die Probleme vor Ort zu errtern. In der Diskussion um Finanzierung, Fallpauschalen und DRGs blieb sogar das bereitgestellte Bffet unangetastet.Viel mehr als ein offenes Ohr und Verstndnis fr die Probleme vor Ort hatte auch sie nicht anzubieten. Die versprochenen Finanzhilfen in Milliardenhhe nahmen die Zuhrer mit Skepsis zur Kenntnis, Geschftsfhrer Martin Kdding merkte an, die Zahlen wrden schngerechnet, indem die Wiedereinfhrung zuvor gestrichener Leistungen jetzt als zustzliche Hilfe verkauft werde. An eine Leistungssteigerung sei dabei nicht zu denken. Kdding: Uns fehlt heute bereits das Geld fr die vorhandenen Stellen. Die Ministerin versprach zwar Abhilfe bei einigen Problemen wie der rztekonzentration in den Grostdten und den Nachwuchsproblemen, warnte jedoch vor bertriebene Erwartungen: Ich verbringe viel Zeit damit, vor Ort mit den Betroffenen zu diskutieren. Aber ich kann nicht immer alles zu 100 Prozent erfllen. Dafr uerten die Klinikmitarbeiter Verstndnis, und insgesamt war auch nicht nur Kritik zu hren. Zum beispiel Prof. Dr. Wolfgang Fahle: Wir sind schon auch zufrieden mit den Arbeitsbedingungen und wie sich die Klinik in den letzten Jahren entwickelt hat. Und der Betriebsratsvorsitzende Friedemann Kloss ergnzte: Wir haben einen guten Ruf in der Region, den wir nicht verlieren wollen. Dafr engagieren wir uns hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona-Tests für alle

Teststation eröffnet in Bad Hersfeld.
Corona-Tests für alle

CDU: Gute Konzepte zur Stadtentwicklung sind gefragt

Schuldzuweisungen an Magistratsmitglieder seien nicht hinnehmbar.
CDU: Gute Konzepte zur Stadtentwicklung sind gefragt

Kleiderspenden bei der Caritas Bebra abgeben

Caritas Bebra nimmt Kleider, Schuhe und Spielzeug für Flüchtlinge an.
Kleiderspenden bei der Caritas Bebra abgeben

Motorbrand bei Linienbus in Bad Hersfeld

Fahrer konnte Feuer in Bad Hersfelder Linienbus am Dienstagmorgen selbstständig unter Kontrolle bringen 
Motorbrand bei Linienbus in Bad Hersfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.