NEU: Kasselerin im BB-Container

Blick nach Kassel: Die hbsche Jessica zog am Donnerstagmorgen in das Big Brother-Haus einKln/Kassel. Jessica aus Kassel ist

Blick nach Kassel: Die hbsche Jessica zog am Donnerstagmorgen in das Big Brother-Haus ein

Kln/Kassel. Jessica aus Kassel ist am Donnerstag in das Big Brother-Haus in Kln-Ossendorf eingezogen. Dort wird sie mit (derzeit) zwlf anderen Mitbewohnern (darunter ein Obdachloser, ein schwules HIV-Paar, eine Erotikdarstellerin) von Kameras beobachtet leben. Ihren Einzug sah man am gestrigen Freitag um 19 Uhr aufRTL II.

Sollte Jessica nicht freiwillig gehen oder von der Zuschauern aus der TV-WG raus gewhlt werden, kann es sein, dass sie bis zum Finale dieser Staffel, am 7. Juni 2010, dabei bleibt. Und sollte sie gewinnen, dann bekommt sie 250.000 Euro Siegesprmie (die jedoch versteuert werden mssen).

Und was wrde Jessica mit dem Gewinn machen? Jessica: Ich mchte gerne gewinnen. Einen Teil wrde ich spenden. Und meiner Mutter wrde ich finanziell unter die Arme greifen. Meine Familie findet es spannend mich ab jetzt im Fernsehen zu sehen. Alle untersttzen mich dabei.

Studentin Jessica kommt mit der Essenslieferung!

Und so war Tag 18 bei Big Brother: 28. Januar 2010 Jessica, die sportliche Studentin ist die neue Big Brother-Bewohnerin. Nachdem Micaela und Pisei am Montag freiwillig die TV-WG verlassen haben, ist nun Platz fr die attraktive Kasselerin. Mit der Essenslieferunggelangt die 28-jhrige Single-Frau in das Haus. Die zwlf Bewohner sind berrascht, dasssich nicht nur Lebensmittel im sogenannten Showroom befinden.

+++ +++ +++

Das ist Jessica

Wohnort: Kassel (geboren in Hofgeismar)

Alter: 29

Beruf: Studentin (Englisch und Sport auf Lehramt), Nebenjob Promoterin und Animateurin

Freizeit: Yoga, tauchen, klettern, schwimmen, surfen, Aerobic, lesen

Familienstand: Ledig/Single

Jessica:Big Brother ist eine super Erfahrung, von der ich noch meinen Enkeln erzhlen werde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.