Neu: Mit „Niko-Lauf“

Kommenden Samstag in Rotenburg: Herzlauf erstmals auch fr Kinder Rotenburg. Herzlauf erstmals mit Niko-Lauf fr Kinder Das He

Kommenden Samstag in Rotenburg: Herzlauf erstmals auch fr Kinder

Rotenburg. Herzlauf erstmals mit Niko-Lauf fr Kinder Das Herz- und Kreislaufzentrum Rotenburg ldt am Samstag, 6. Dezember zum 6. Rotenburger Winter-Herzlauf ein. Start des Herzlaufs ist um 14.30 Uhr oberhalb der Klinik auf der Kreuzung zwischen Katzenkopfhuschen und dem Alten Turm (Rotenburger Lauftreff). Die Waldstrecke auf dem Weg zum Alheimer ist fnf Kilometer lang. Anmeldungen werden bis 13.45 Uhr am HKZ-Haupteingang entgegengenommen.

Einen neuen Wettbewerb haben sich die Verantwortlichen in diesem Jahr fr Nachwuchslufer ausgedacht. Um 14 Uhr beginnt erstmals der Niko-Lauf. Vom Start des Herzlaufs aus knnen Kinder und Jugendliche (Jahrgnge 1993 - 2000) dann die Runde Alter Turm in Angriff nehmen. Nach 1,6 Kilometern erreicht man ber diesen Rundkurs wieder das Ziel. Anschlieend gehen gegen 14.20 Uhr dort dann die Bambinis (Jahrgang 2001 und jnger) auf eine kurze, etwa 300 Meter lange Strecke.

Auf Anregung aus Luferkreisen haben wir das Angebot nun auch im Winter auf den Nachwuchsbereich erweitert, sagt HKZ-Verwaltungsleiter Stefan Wild, der fr die Zeitnahme des Herzlaufs zustndig ist. Der Nikolaustag erscheint uns ideal, um gerade auch die Kinder anzusprechen. Und Achim Wilutzky (HKZ) ergnzt: Auch wenn das Wetter vielleicht lausig wird, der Bambinilauf wird garantiert nikolausig ... Natrlich richte sich die Einladung aber ebenfalls an Nordic Walker, die schon fast die Hlfte des Teilnehmerfeldes ausmachen.

Wie der LC Marathon mitteilte, mchte man mit dem Winter-Herzlauf auch den offiziellen Startschuss fr die Aktion Rotenburg Aktiv Lauf dich fit geben. Dabei sollen insbesondere Neu- und Wiedereinsteiger fr den Laufsport begeistert werden. Unser Ziel ist es, mit den Laufanfngern im nchsten Herbst am Lollslauf teilzunehmen, so 1. Vorsitzender Bernard Meyer. Wenn sie regelmig zu unserem Lauftreff kommen, ist dieses Vorhaben realistisch. Nheres ber diese Aktion erfhrt man auf der Homepage des Vereins.

Untersttzt wird der Herzlauf wie immer vom LC Marathon Rotenburg, dem Lindner Sport & Congress Hotel Rodenberg und dem Fhrungsuntersttzungsbataillon 286. Das Startgeld betrgt drei Euro, Jugendliche die Hlfte. Die Niko-Lufe sind kostenlos. Die Startgeldeinnahme geht wieder in voller Hhe an das von der Bundeswehr initiierte Kuratorium fr behinderte Menschen im Kreis Hersfeld-Rotenburg.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung soll weniger der Leistungsgedanke als vielmehr der Spa an einer gesunden Bewegung stehen, fr manchen Lufer der lockere Ausklang des Wettkampfjahres. Umkleiden und Duschen finden die Teilnehmer im Therapiezentrum der Rodenberg-Klinik, die Benutzung des Hallenbades ist mglich.

Nach dem Lauf ldt das HKZ zum gemtlichen Beisammensein ins Caf am Brunnen ein. Mit Ehrungen und einer Verlosung unter allen Teilnehmern Hauptpreis wie immer eine sportmedizinischen Untersuchung im Hause soll die Veranstaltungausklingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

Rauchentwicklung am Freitagabend in Mehrfamilienhaus in Philippsthal.
Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Autofahrer müssen sich für vier Monate auf Umwege einstellen.
K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.