Neue Filiale: Flo No. 7 eröffnet Mitte November in Rotenburg

Freuen sich über das neue Geschäft in Rotenburg (v.l.): Torben Schäfer, Geschäftsführer der ­ ­Marketing- und Entwicklungsgesellschaft Rotenburg, die Vermieter Petra und Gero Schäfer ­sowie die Bernhard Friedrich und seine Frau Birgitt von Flo No.7. Foto: Fröhnert

Große Freude in der Fuldastadt: „Flo No. 7”-Filiale kommt nach Rotenburg

Rotenburg.  Gut zehn ­Monate standen die Räumlichkeiten in der Brücken­gasse 5 in Rotenburg nun leer – bis jetzt! Denn am vergangenen Mittwoch wurde ein neuer Mietvertrag unterschrieben. Verläuft alles nach Plan, soll der Markendiscounter „Flo No. 7” bereits Mitte November eröffnen. Geschäftsführer Bernhard Fried­rich freut sich über den neuen Standort. „Es wird deutschlandweit unsere 15. Filiale – und ich bin sicher, dass wir mit Rotenburg einen tollen Stand­ort gefunden haben”, erklärt er.

Waldhessen dürfte „Flo No. 7” gut bekannt sein – in Bebra befindet sich eine weitere Filiale. Unterschrieben wurde nun ein Drei-Jahres-Vertrag – mit der Option auf weitere drei Jahre. Unterstützt wird die Eröffnung von der MER-­Aktion „Pop-Up-Store”. Hier bekommen Geschäftsleute bis zu einem Jahr kostenfrei Ladenfläche.

„Flo No. 7” bietet den Kunden in Rotenburg viele Marken-­artikel wie Pelikan, Staedtler, Stabilo, Lamy, Depesche, Oxford, Faber-Castell – aber auch preisgünstige Zweitmarken mit sehr hoher Qualität. Mehr ­unter flo-no7.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Waldbrand bei Meckbach unter Kontrolle

Derzeit sucht die Feuerwehr nach weiteren möglichen Glutnestern
Waldbrand bei Meckbach unter Kontrolle

Waldbrand im Kreis Hersfeld-Rotenburg

400 Einsatzkräfte sind im Kampf gegen die Flammen vor Ort
Waldbrand im Kreis Hersfeld-Rotenburg

Schwerer Verkehrsunfall auf der A4 zwischen Friedewald und Bad Hersfeld

Fünfköpfige Familie kam mit dem Wagen von der Fahrbahn ab und wurde zum Teil schwer verletzt
Schwerer Verkehrsunfall auf der A4 zwischen Friedewald und Bad Hersfeld

Ersthelfer retten auf A5 das Leben von Transporterfahrer

Feuerwehr: „Ohne die Ersthelfer wäre der Mann verbrannt“
Ersthelfer retten auf A5 das Leben von Transporterfahrer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.