Neue Infos zum Mord in Bebra

+

Bebra. Neue Erkenntnisse im Mordfall: Frau schon länger als gedacht tot?

Bebra. Wieder schockiert eine grausame Bluttat Waldhessen: Am Freitagabend wurde eine 67-jährige Frau tot in ihrer Wohnung aufgefunden.

Nach ersten Erkenntnissen wurde die Frau im Bett schlafend mit einem Jagdgewehr erschossen. Die gerichtsmedizinische Untersuchung ergab allerdings, dass die Frau bereits am Donnerstagabend oder in der zum Freitag getötet wurde. Als Tatverdächtiger wurde der 69-jährige Ehemann in Gewahrsam genommen. Er ist Jäger, das Gewehr stammt aus seinem Besitz. Gegen ihn wurde noch am Samstag Haftbefehl erlassen, seither sitzt er in Kassel in Untersuchungshaft.

Er war zuvor nicht polizeilich in Erscheinung getreten und ein angesehener Geschäftsmann. Die Hintergründe der Tat sind deshalb noch völlig unklar, auch, weil der Verdächtige sich bisher noch ausschweigt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hilfe für die Region

Michael Roth zum Konjunkturpaket
Hilfe für die Region

Amphetamin und Ecstasy sichergestellt: 25-jähriger Rotenburger wegen Drogenhandels festgenommen

In Besitz von mindestens einem Kilogramm Drogen- der Straßenverkaufswert wird auf 10.000 Euro geschätzt.
Amphetamin und Ecstasy sichergestellt: 25-jähriger Rotenburger wegen Drogenhandels festgenommen

Betrüger geben sich am Telefon als Mitarbeiter von Microsoft aus

Die Polizei bittet, nicht auf kuriose Anrufe vermeintlicher Microsoft-Mitarbeiter einzugehen.
Betrüger geben sich am Telefon als Mitarbeiter von Microsoft aus

Crash auf der A7: Passat kracht in Sattelzug - Pkw völlig zertrümmert

Ein Auto krachte am Mittwochabend beim Überholen in einen Sattelzug - der Fahrer des VW Passat wurde schwer verletzt.
Crash auf der A7: Passat kracht in Sattelzug - Pkw völlig zertrümmert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.