Verstärkung für die Therapiehunde vom DRK

Die neuen Therapiehundeteams (v.li.): . Sissy und Siggi Marc, Merle Schmidt und Susann Kunzemann mit Pepe, Melanie Wagner mit Cookie, Susanne Knochenhauer mit Toto, Nicole Heinzerling mit Buddy und Matthias Christ mit Ayah. Foto: nh

Ayah, Buddy, Cookie, Pepe, Sissy, Toto verstärken ab sofort die DRK Therapiehundeteams.

Schenklengsfeld.  Der DRK Landesverband Hessen führte unter Leitung von Gudrun Ernst und Elvira Reinmüller im Frühjahr eine Modulausbildung für Therapiehundeteams in Schenklengsfeld durch. Die Hund-Mensch-Teams kamen aus den Kreisverbänden Fulda, Gelnhausen, Hersfeld und Rotenburg. Die Teams absolvierten zunächst einen Eingangstest, die Modulausbildung und Hospitationen in verschiedenen Einrichtungen, wie Pflegeheime und Kindergärten. Zum Abschluss fand am vergangenen Wochenende die Prüfung statt. Die Prüferin Elke Schmid kam von der IGTH(Interessengemeinschaft Therapiehunde) aus Baden-Württemberg. Nach der schriftlichen Prüfung, wo die Menschen gefordert wurden, bestanden Hund und Mensch dann gemeinsam alle die praktische Prüfung. Sie werden jetzt die vorhandenen Teams unterstützen, beziehungsweise aus Fulda und Gelnhausen sind die ersten Teams in der Ausbildung gewesen und starten neu.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Riesige Ölspur verunreinigt Industriegebiet Friedewald

Feuerwehr am Samstagmorgen über vier Stunden lang im Einsatz 
Riesige Ölspur verunreinigt Industriegebiet Friedewald

Rotenburger Finanzen im Lot: Es gibt keinen Schuldenberg mehr

Am Donnerstag stellte Bürgermeister Christian Grunwald den Haushaltsplanentwurf für Rotenburg vor: Neben verminderten Schulden gibt es mehr Zukunftsinvestitionen.
Rotenburger Finanzen im Lot: Es gibt keinen Schuldenberg mehr

Schwabenhaus lädt zum Neujahrsempfang nach Heringen

Der Fertighaushersteller Schwabenhaus lädt 2018 erstmals zu einem Neujahrsempfang
Schwabenhaus lädt zum Neujahrsempfang nach Heringen

Friederike tobte: Bauhof Bebra war unentwegt im Einsatz

Orkan Friederike sorgte auch in Bebra dafür, dass die Mitarbeiter jede Menge zu tun hatten
Friederike tobte: Bauhof Bebra war unentwegt im Einsatz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.