Neuensteiner mit Rekord-Teilnehmerzahl beim Kassel-Marathon

Kassel/Neuenstein. Alles begann mit einer Wette zu Beginn des Jahres. Das Orgateam des Lollslaufes würde eine "After-Marathon"-Party verans

Kassel/Neuenstein. Alles begann mit einer Wette zu Beginn des Jahres. Das Orgateam des Lollslaufes würde eine "After-Marathon"-Party veranstalten, sollte  die Laufgruppe des Ski-Club es schaffen, mit mehr als 50 LäuferInnen beim Kassel E.ON Marathon zu starten.

Bereits 2004 hatte der Verein, unter der Regie von Heinz Bade, beim Marathon in Mainz einen Teilnehmerrekord aufgestellt. Damals waren 48 Marathonläufer nach 42,195 Kilometer gemeinsam über die Ziellinie gelaufen.

Dies zum Anlass und um das Werk von Heinz Bade weiterzuführen fanden sich immer mehr Läufer in 4er Staffeln zusammen. Es  war schnell klar, dass das Orgateam seine Wettschulden einlösen werden müsse.

Von dem Ehrgeiz der Laufgruppe beflügelt, fingen dann sogar die Orgateam-Mitglieder an zu trainieren. Und sogar Lola, das Lollslauf-Maskottchen, ließ es sich nicht nehmen, in die Turnschuhe zu schlüpfen um mitzulaufen.

So reisten schließlich sage und schreibe 70 LäuferInnen des SCN nach Kassel, um sich bei sommerlicher Hitze der Herausforderung eines Marathons zu stellen. Im neuen Vereinstrikot, gesponsert von Intersport Sauer – zog die Riesentruppe alle Blicke auf sich.

Die insgesamt 13 Staffeln und 17 Einzelstarter des Vereins erreichten alle unter tosendem Applaus das Ziel im Auestadion. Besonders die Ehrenrunde im Stadion bereitete vielen Wettkampfneulingen im Team eine Gänsehaut.

Am Samstag bereits schickte der Ski-Club seinen Läufer-Nachwuchs zum Minimarathon. Mit tollem Teamgeist überquerten Jan-Niklas Hebel, Carlos Allendorf und Adrian Fischlein Hand in Hand die Ziellinie.

Zum Abschluss  zauberte das Lollslauf-Orgateam – wie als Wetteinsatz versprochen - für die SCN-Marathonis eine Grillparty in den Auewiesen.

Besonderen Dank richtet der SC Neuenstein – als Trainingsstützpunkt des Kassel Marathons – an Winfried Aufenanger für die gute Zusammenarbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rote Ampel übersehen: Totalschaden an zwei PKW in Rotenburg

Ein geschätzter Gesamtschaden von 13.000 Euro und zwei zerstörte PKW ist die traurige Bilanz eines Unfalls in Rotenburg, wie die Polizei berichtet.
Rote Ampel übersehen: Totalschaden an zwei PKW in Rotenburg

Unfall in Bebra: Nachfolgender PKW versucht beim Abbiegen zu überholen

Eine Frau aus Bebra wollte links abbiegen als plötzlich von hinten ein PKW zum Überholen ansetzt.
Unfall in Bebra: Nachfolgender PKW versucht beim Abbiegen zu überholen

Nach Mord in Kirchheim: So lebt Horst B. in dem Wohnhaus

Wohnungsmieter Horst B. nach der Bluttat: Nicht nur die aktuelle Wohnsituation, auch die Gerüchte setzen ihm zu – jetzt will er die Wahrheit erzählen.
Nach Mord in Kirchheim: So lebt Horst B. in dem Wohnhaus

Brand im Puff: "Liebesdame" und Freier von Feuerwehr gerettet

Niederaula: Vermutlich ist ein technischer Defekt die Ursache für den Brand.
Brand im Puff: "Liebesdame" und Freier von Feuerwehr gerettet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.