Neuer Ortsvorsteher für Weiterode

+

Weiterode hat endlich wieder einen Ortsvorsteher: Einstimmig wählten die Mitglieder des Gremiums Andreas Nölke in das Amt.

Weiterode. Endlich wieder einen Ortsvorsteher für Weiterode: Nachdem Georg Almeroth zum Jahresende nach 14 Jahren im Amt aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten war, hat der Ortsbeirat nun einen Nachfolger gewählt. Einstimmig votierten die Mitglieder des Gremiums in der sehr gut besuchten Sitzung für den parteilosen Andreas Nölke.

Zuvor hatten Herbert Leidenfrost (SPD) und Thomas Gerlach (CDU) das Ortsbeiratsmitglied Nölke vorgeschlagen. Beide würdigten dabei das langjährige intensive ehrenamtliche Engagement, das der gemeinsame Kandidat in Weiterode erbringt. Insbesondere seine herausragenden Leistungen als Festausschussvorsitzender für die 950-Jahr-Feier Weiterodes wurden nochmals hervorgehoben.Alle waren sich einig: Andreas Nölke ist der richtige Mann. Die Wahl wurde von Bürgermeister Uwe Hassl geleitet, der den neuen Ortsvorsteher auch gleich vereidigte. Ein großes Dankeschön für seinen Einsatz sprachen der Ortsbeirat und Bürgermeister Hassl nochmals an Georg Almeroth aus, dem zur Verabschiedung auch zwei kleine Präsente überreicht wurden.Der neue Ortsvorsteher übernahm nach der Vereidigung die Sitzungsleitung und kündigte sogleich eine erste Veränderung an: Die Sprechstunde im Feuerwehrgerätehaus wird künftig nicht mehr am Freitag, sondern jeweils am Mittwoch von 17.00h bis 18.30h stattfinden. Im Übrigen stellte Andreas Nölke klar, für eine hohe Transparenz der Arbeit des Ortsbeirats zu stehen. Er wünsche sich auch bei künftigen Sitzungen ein großes Interesse der Bevölkerung, für die er gerne als Ansprechpartner bereitstehe.

Weitere gute Nachrichten erreichten die Weiteröder zuvor zum Thema Bebraer-Höhe-Brücke. Nach massivem Protest aus der Bevölkerung (die HNA berichtete) verzichtet die Bahn zunächst auf den geplanten Abriss. Bürgermeister Hassl wird sich bemühen, diese zunächst nur mündliche Aussage bestätigt zu bekommen.Die Mitglieder des Ortsbeirats waren sich einig, in der Sache weiter wachsam zu sein, ein Dank ging aber an alle Bürgerinnen und Bürger, die sich an der Unterschriftenaktion und der facebook-Aktion beteiligt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wollweber im Amt bestätigt

In Rotenburg fand die erste Jahreshauptversammlung der Schüler Union Hersfeld-Rotenburg seit der Neugründung statt
Wollweber im Amt bestätigt

Straßenschild in Bad Hersfeld zeigt Weg nach "Homburg (Efze)" statt nach "Homberg (Efze)"

Nach dem Tippfehler am Mardorfer Kreisel, passierte derselbe Fehler nun auch in Bad Hersfeld. Auf einem Schild steht "Homburg (Efze)" statt "Homberg (Efze)".
Straßenschild in Bad Hersfeld zeigt Weg nach "Homburg (Efze)" statt nach "Homberg (Efze)"

Knöllchen, Tickets und der liebe Müll: Neue Ordnungspolizistin in Bebra

Carina Beisheim ist neue Ordnungspolizeibeamtin in Bebra
Knöllchen, Tickets und der liebe Müll: Neue Ordnungspolizistin in Bebra

Schulfest in Ronshausen war ein voller Erfolg

Torwandschießen, Sackhüpfen, Rodeo oder Hüpfburg - durch das abwechslungsreiche Programm beim Schulfest in Ronshausen wurde keinem langweilig.
Schulfest in Ronshausen war ein voller Erfolg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.