Neuer Skandal im Landratsamt: Mitarbeiter unter Druck gesetzt

Bad Hersfeld. Der Skandal um die unrechtmäßige Videoüberwachung an waldhessischen Schulen sorgt erneut für Aufregung: In der letzten Woche erhielt

Bad Hersfeld. Der Skandal um die unrechtmäßige Videoüberwachung an waldhessischen Schulen sorgt erneut für Aufregung: In der letzten Woche erhielten die Teilnehmer der Fachdienstleiterrunde, in der der Skandal aufgedeckt wurde, ein Schreiben des Landrats, das auch dem Kreisanzeiger vorliegt. Darin werden sie aufgefordert, eine persönliche Erklärung zu unterzeichnen, dass sie keine Informationen aus dieser Sitzung an die Presse weitergegeben haben.

In der Sitzung der Fachdienstleiter am 12. April wurde den meisten der anwesenden Fachdienstleiter, darunter der Schuldezernentin und Ersten Kreisbeigeordneten Elke Künholz, erstmals bekannt, dass an mehreren Schulen im Kreis Hersfeld-Rotenburg Videoüberwachung durchgeführt wird – und zwar unter äußerst fragwürdigen Vorbedingungen (der KA berichtete).

Jetzt wird offenbar ein Sündenbock für den "erheblichen Ansehens- und Vertrauensverlust" gesucht, den unsere Berichterstattung verursacht hat. Wie Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt in dem Schreiben mitteilt, habe der Personalrat diesen Vorgang aufs Schärfste verurteilt und entsprechende Gegenmaßnahmen gefordert. Die Weitergabe vertraulicher Informationen sei "rechtwidrig" gewesen.

Das entbehrt nicht nur einer gewissen Logik (denn es ist keinesfalls sicher, dass der "Verräter" tatsächlich aus diesem Gremium stammt und die Information nicht über Dritte den Weg in die Presse gefunden hat), sondern stellt überdies die Mitarbeiter unter Generalverdacht. Die Stimmung im Landratsamt ist dementsprechend mies, von "Stasi-Methoden" ist die Rede.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Adventsmarkt bei der Firma Rotpunkt in Niederaula

126 Stände: Himmlisches Advents-Highlight bei Rotpunkt am 7. und 8. Dezember.
Adventsmarkt bei der Firma Rotpunkt in Niederaula

Bebra: Anhängerplane gestohlen

Auf der Plane ist ein Hundekopf abgebildet
Bebra: Anhängerplane gestohlen

Friedewald: Turboplatzer bringt Sattelzug zum Brennen

A 4 Richtung Erfurt war anderthalb Stunden gesperrt
Friedewald: Turboplatzer bringt Sattelzug zum Brennen

Märchenhafter Weihnachtsmarkt in Rotenburg eröffnet

Bildergalerie: Rotenburger Weihnachtsmarkt begeistert mit schwebenden Sternenhimmel und weiteren Highlights.
Märchenhafter Weihnachtsmarkt in Rotenburg eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.