Neues Exponat im Grenzmuseum Südkorea

+
Landrat Dr. Michael Koch übergibt das Grenzschild an seinen Kollegen Hyun-Jong Lee.

Landrat Koch übergibt ehemaliges Grenzschild an südkoreanische Delegation

Goseong/Bad Hersfeld - Zwischen Südkorea und Deutschland gibt es eine besondere Verbindung, denn das Thema Wiedervereinigung ist für beide Länder ein ganz spezielles. Im vergangenen Jahr eröffnete Landrat Dr. Michael Koch daher auf Einladung der Hanns-Seidel-Stiftung im DMZ Museum in Goseong eine Dauerausstellung zur deutsch-deutschen Teilung mit, die von der Point-Alpha-Stiftung sowie dem Deutsch-Deutschen Museum Mödlareuth mit zahlreichen Exponaten unterstützt wurde. Die Ausstellungsstücke in Südkorea erinnern dort an Lebensverhältnisse während der Zeit der Trennung Deutschlands - beispielsweise durch Uniformen, Schriftstücke, Bilder, Grenzpfosten oder auch einen hellblauen „Trabi“.

Nun besuchte eine südkoreanische Delegation aus der Region Cheorwon während des Hessentages den Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Koch überreichte seinem Amtskollegen Hyun-Jong Lee, dem Landrat des Kreises Cheorwon, zum Abschluss des Besuchs ein Grenzschild mit der Aufschrift „Halt! Hier Zonengrenze“, das er selbst von einem Bürger geschenkt bekommen hatte. „Bei der Ausstellungseröffnung im vergangenen Jahr wurde mir berichtet, dass genau solch ein Schild für die Ausstellung vorgesehen war, jedoch nie beim Museum ankam. Ich bin froh, dass wir es nun beisteuern konnten“, so Landrat Koch. Die Freude auf Seiten der Südkoreaner war schon am Tag der Übergabe riesig. „Durch den Besuch in Deutschland konnten wir uns auf die Wiedervereinigung vorbereiten – wir können von den deutschen Erfahrungen profitieren. Deshalb ist das Geschenk von Landrat Koch für uns von besonderer Bedeutung“, erklärt Landrat Lee. Jetzt ist das Schild im 8.500 Kilometer entfernten Museum angekommen.

Der gegenseitige Austausch ist mit der Übergabe des Schildes aber keineswegs beendet. So erwartet der Landkreis Hersfeld-Rotenburg noch im Juli eine Gruppe interessierter Studenten, die mit der Hanns-Seidel-Stiftung Deutschland und die ehemalige Grenzregion besuchen werden. Landrat Koch wird die Gelegenheit nutzen und neben den historischen Ereignissen auch die Chancen und Potentiale der Region vorstellen. Denn Südkorea ist wichtiger Handelspartner Deutschlands und der Landkreis Hersfeld-Rotenburg beherbergt zahlreiche Firmen, die auch international tätig sind.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Flotter Fahrstil: Raser war 73 km/h zu schnell auf der A7 bei Kirchheim unterwegs

Der Audi-Fahrer fuhr statt erlaubten 120 km/h rasante 199 km/h.
Flotter Fahrstil: Raser war 73 km/h zu schnell auf der A7 bei Kirchheim unterwegs

Erneuerung der Meisebacher Straße

Die Fahrbahnbereiche als auch Nebenanlagen wie Gehwege sind in der Meisebacher Straße über größere Teilflächen extrem schadhaft.
Erneuerung der Meisebacher Straße

Zeugenaufruf: Unbekannter begeht Fahrerflucht

Die Polizei bittet um Hinweise. 
Zeugenaufruf: Unbekannter begeht Fahrerflucht

Sattelzug bei Wommen in den Graben gerutscht - 17.000 Euro Schaden

Der 22-jährige Sattelzugfahrer wurde nach eigenen Angaben stark vom Gegenverkehr geblendet, wodurch er von der Fahrbahn abkam.
Sattelzug bei Wommen in den Graben gerutscht - 17.000 Euro Schaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.