Neues Gesicht an der Spitze des Stadtmarketings

Am Freitag kann man bis Mitternacht in Bad Hersfeld einkaufen. Foto: © Corbis. All Rights Reserved.

Inge Bauer wird neue Fachbereichsleiterin für Stadtmarketing in der Stadtverwaltung.

Bad Hersfeld. Inge Bauer wird ab 1. Februar die neue Fachbereichsleiterin für Stadtmarketing in der Stadtverwaltung. Sie wird zugleich Kurdirektorin der Kreisstadt Bad Hersfeld.Bauer ist damit erste Ansprechpartnerin der Stadt für den Stadtmarketing-Verein sowie für die Einzelhändler und Dienstleister in Bad Hersfeld. Auch die Aufgaben und das Personal von Kurbetrieb und Tourist-Information finden sich in der neuen Organisationeinheit wieder.

Zudem sind die Veranstaltungsaktivitäten der Stadt im Fachbereich konzentriert worden. Das betrifft zum einen die Durchführung der Events (Lullusfest, Weinfest, Weihnachtsmarkt) wie auch das Management der Veranstaltungsorte Stadthalle und Schilde-Halle.Bauer hat  lange Jahre verantwortlich im Bereich Tourismus und Stadtmarketing gearbeitet. Ihre Motivation für den Wechsel nach Bad Hersfeld macht sie deutlich: "Ich freue mich auf diese neue, komplexe Aufgabe zur Bündelung der unterschiedlichen Stadtmarketing- und Tourismusfelder. Es gilt, die "Marke" Bad Hersfeld als Kur- und Festspielstadt und als attraktives Einkaufszentrum zu schärfen und weiter zu entwickeln."

Die Zielsetzung des Marketings für Festspiele und Tourismus sieht sie in der Entwicklung vielfältiger, bundesweit buchbarer Angebotspauschalen. Dies müsse in enger Zusammenarbeit mit den verschiedenen Leistungsträgern in Stadt und Region, wie Hotellerie, erfolgen. "Meine vielfältigen Erfahrungen aus den Bereichen touristische Unternehmensberatung, Geschäftsführung von Tourismusorganisationen als auch der Leitung von Freizeitbetrieben kann ich dabei auf sehr unterschiedliche Weise einbringen."Ihre fachlichen Qualifikationen und ihre umfassende Berufserfahrung auf kommunaler Ebene waren der Grund, dass sich die 53-Jährige Diplom-Betriebswirtin im Rahmen des Ausschreibungsverfahrens durchsetzen konnte.

Aus Sicht des Magistrates begründet Bürgermeister Thomas Fehling die Wahl Bauers zur Fachbereichsleiterin Stadtmarketing: "Bauer hat uns mit ihren konzeptionellen Fähigkeiten überzeugt. Sie hat fachlich erfolgreich als Bindeglied zwischen städtischen Akteuren und den Entscheidungsgremien gearbeitet. Darüber hinaus verfügt sie über die nötige Führungserfahrung, um die bestehenden funktionierenden Teams strategisch neu auszurichten."Mit dem Engagement von Inge Bauer ist die erste Phase einer organisatorischen und personellen Neuorganisation abgeschlossen. Dieser Weg war im Herbst letzten Jahres nach den beruflichen Veränderungen von Kurdirektor Christian Mayer und Stefan Pruschwitz (kaufmännischer Leiter Festspiele) eingeleitet worden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Freie Wähler fordern verbindliches Verkehrskonzept

Bad Hersfeld Innenstadt soll nicht durch noch mehr Lkw-Verkehr belastet werden
Freie Wähler fordern verbindliches Verkehrskonzept

Corona-Tests für alle

Teststation eröffnet in Bad Hersfeld.
Corona-Tests für alle

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Hohenroda. Reinhard Weimar ist tot. Das bestätigte Bad Hersfelds Polizeipressesprecher Manfred Knoch am Montag auf Kreisanzeiger-Anfrage. Reinhard We
Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Am 2. Dezember kommt der Nikolaus nach Nentershausen

Nentershausen. Eine vorweihnachtliche Veranstaltung des TV Germania 1911 Nentershausen findet am Freitag, 2. Dezember, ab 17 Uhr, auf dem Marktplatz N
Am 2. Dezember kommt der Nikolaus nach Nentershausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.