Obergeis: Heftiger Regen löste Schlammlawine aus

+

Nach Unwetter im Kreis-Hersfeld-Rotenburg: Schlammlawine geht auf B324 runter – Bundesstraße musste zwischen Ober- und Untergeis gesperrt werden.

Neuenstein-Obergeis. Am Samstagmorgen zog gegen 5 Uhr eine Gewitterzelle über den Landkreis Hersfeld-Rotenburg hinweg. Grelle Blitze und heftige Donnerschläge weckten die Bewohner. Dem Donner folgten kurze aber heftige Regenschauer, die ihre Spuren hinterließen.

Auf der Bundesstraße 324 lösten in Höhe des Sägewerkes zwischen Ober- und Untergeis die Regenmassen eine Schlammlawine aus, die den Verkehr auf der Bundesstraße behinderte.

Mit Manpower und einem Radschaufellader rückte die Feuerwehr aus Obergeis an, um die Schlammmassen und Geröll von der Bundesstraße zu entfernen. Mit einem Strahlrohr wurde anschließend die Fahrbahn von der letzten rotbraunen Schicht befreit.

Während der Reinigungsarbeiten musste die Bundesstraße in beide Richtungen voll gesperrt werden. Es bildete sich schnell ein Stau, da keine Umleitungsempfehlung gegeben werden konnte. Nach ca. einer Stunde konnte die B 324 wieder für den Verkehr frei gegeben werden.

Fotos: TVnews-Hessen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Altes Amtsgericht soll wieder auferstehen

Neue Pläne für die Neugestaltung des Stadteingangs Rotenburg.
Altes Amtsgericht soll wieder auferstehen

Lkw-Unfall: A4 stundenlang gesperrt

Die Bergung mit dem Schwerlastkran gestaltete sich als schwierig.
Lkw-Unfall: A4 stundenlang gesperrt

Reifenplatzer: Sattelzug schleuderte in Schutzplanke und reißt Kraftstofftank ab

300 Liter Diesel ausgelaufen – Feuerwehr streut 1.000 Meter Ölspur.
Reifenplatzer: Sattelzug schleuderte in Schutzplanke und reißt Kraftstofftank ab

Vollsperrung nach Verkehrsunfall auf A7 bei Neuenstein

Sattelzugmaschine gerät nach Reifenplatzer außer Kontrolle
Vollsperrung nach Verkehrsunfall auf A7 bei Neuenstein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.