Obersberg-Chöre: Erfolgreiche Probenwoche in Oberwesel

Am Rhein probten die rund 90 Jugendlichen der Schulchöre der MSO und der GSO eine Woche lang.
+
Am Rhein probten die rund 90 Jugendlichen der Schulchöre der MSO und der GSO eine Woche lang.

Kurz vor den Sommerferien war der Chor der Modell- und Gesamtschule Obersberg zusammen mit einem 8-köpfigen Lehrerteam unter Leitung von Ulli Meiß in der Rheintal-Jugendherberge in Oberwesel zu Gast.

Bad Hersfeld/Oberwesel. Für die 92 Sängerinnen und Sänger war es die lang ersehnte Probenfreizeit, die nach nunmehr zwei Jahren wieder stattfand. Vor Ort folgten alle geduldig einem ausgeklügelten Hygienekonzept, das neben vielen bekannten Maßnahmen vor allem regelmäßige Testungen jeden Morgen vorsah. Das trübte die Stimmung keineswegs, „Business as usual“ mittlerweile für die Pandemie erprobten Eleven. Hauptsache endlich wieder eine Chorfreizeit! Gesungen wurde ausschließlich im Freien verteilt über das weitflächige Areal der Jugendherberge. Ein Klappstuhl wurde als notwendiges Mitbringsel vorausgesetzt. Über die Proben hinaus genossen die jungen Waldhessen eine Schifffahrt auf dem Rhein, den Besuch des Niederwalddenkmals, eine Nachtwächterführung im historischen Stadtkern von Oberwesel und die herrliche Aussicht von den Mauern der Burg Schönburg, direkt über der Jugendherberge gelegen.

Musizieren und Spaß standen im Vordergrund für die rund 90 Schülerinnen und Schüler.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Seniorenwohnanlage feiert 10. Geburtstag
Hersfeld-Rotenburg

Seniorenwohnanlage feiert 10. Geburtstag

Bad Hersfeld. Seit über 10  Jahren besteht die Seniorenwohnanlage an der Geis in der Knottengasse 8-14. Grund genug, dieses Jubiläum zu feiern und
Seniorenwohnanlage feiert 10. Geburtstag

Ans andere Ende der Welt

Chefarzt der Klinik fr Radiologie und Nuklearmedizin, Prof. Dr. Jens J. Froelich, geht nach AustralienBad Hersfeld. Der jetzige Chefarzt der Kli
Ans andere Ende der Welt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.