Offenbarung im Netz

Von CHRISTOPHER GBELWaldhessen. Das Internet ist im modernen Zeitalter kaum noch wegzudenken. Immer mehr Menschen beteiligen sich daran, surfen,

Von CHRISTOPHER GBEL

Waldhessen. Das Internet ist im modernen Zeitalter kaum noch wegzudenken. Immer mehr Menschen beteiligen sich daran, surfen, chatten und geben aller Welt mehr ber sich preis, als sie vielleicht sollten.

Anmelden und los gehts

Portale wie StudiVZ, MeinVZ, Stayfriends, MySpace, Xing oder Lokalisten.de bieten an, nach Anmeldung mit Menschen aus aller Welt, aus der Region oder gar aus der eigenen Gemeinde in Kontakt zu treten. Meist ist dazu nicht mehr ntig, als eine Anmeldung per Online-Formular mit Angabe einer korrekten E-Mail-Adresse, damit auf die Besttigungsmail geantwortet werden kann.

Einschrnkungen mglich

Dann stehen dem Nutzer viele Zugriffsmglichkeiten offen und er sieht die intimen Bekenntnisse der anderen Nutzer. MeinVZ, das zum Studentenportal StudiVZ und dem Schler-Pendant SchlerVZ gehrt, bietet dem Nutzer beispielsweise an, gewisse Details der persnlichen Interessen oder der beruflichen Karriere nicht jedem anderen User, sondern nur besttigten Freunden zugnglich zu machen. Zu SchlerVZ, das fr Schler ab zwlf Jahren zugelassen ist, muss der Neuling von einem Mitglied eingeladen werden.

Der Vorteil dieser Portale liegt darin, lang verschollene Schulkameraden oder Freunde wieder zu finden. Bei Stayfriends beispielsweise kann sogar der Mdchenname mit angegeben werden, damit verheiratete Frauen, die ihren Namen gendert haben, auch gefunden werden knnen.

Nicht im Sinne des Erfinders

Das Vorenthalten von Information liegt sicher nicht im Sinne des Erfinders, sondern das genaue Gegenteil: Sich im weltweiten Netz zu prsentieren. Dazu knnen die User in exhibitionistischer Manier Persnliches, Fotos, Vorlieben und vieles weitere eintragen und somit ffentlich machen. Dass dabei auch Details, die besser intim bleiben sollten, an die Internetgemeinde verbreitet werden, ist nicht jedem Nutzer klar. Vor allem jugendliche User gehen oft sehr freizgig mit persnlichen Daten um.

Wenn Teenager im jugendlichen Wahn Fotos von einer sommerlichen Orgie verffentlichen und sich spter um das Amt eines Politikers oder eines Handwerker-Azubis bewerben, knnten der Personalchef auf die Idee kommen, einmal zu googeln oder in den einschlgigen Portalen vorbeizuschauen, um Informationen ber den Aspiranten einzuholen. Ein Foto, welches aus Spa entstanden ist und denjenigen in peinlichen Posen prsentiert, lsst mglicherweise Zweifel an dessen sittlicher Reife aufkommen.

Generell gilt, im Internet nur Informationen preiszugeben, die weder negativ noch zu intim sind. Das Internet vergisst nichts, denn spezielle Suchmaschinen knnen sogar mehrere Jahre alte Websiteversionen anzeigen. Informationen in Text und Bild, die ber das weltweite Netz verbreitet werden, sind und bleiben fr die Ewigkeit ffentlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Große Herbstausstellung bei Tann & Zindel in Ronshausen

Große Herbstausstellung bei Tann & Zindel in Ronshausen

Über 200 Hunde plantschten bei Heringen im Wasser

Über 200 Hunde nutzten das traumhafte Wetter im Naturbad bei Heringen
Über 200 Hunde plantschten bei Heringen im Wasser

10x2 Karten für den Circus Krone gewinnen

Für die Vorstellung am 19. September verlost der Kreisanzeiger exklusiv Freikarten.
10x2 Karten für den Circus Krone gewinnen

Feier eskalierte in Kleingartenanlage Heidenau - Verletzter wurde beklaut

Eine Feier in der Kleingartenanlage Heidenau eskalierte, neben einer Körperverletzung kam es zum Diebstahl
Feier eskalierte in Kleingartenanlage Heidenau - Verletzter wurde beklaut

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.